Der Discounter Lidl. Foto: Pascal Höfig
Der Discounter Lidl. Foto: Pascal Höfig

Produktrückruf: Kunststoff in Lidl-Hackfleisch

Aus Gesundheitsgründen ruft die Discounterkette Lidl Hackfleisch-Produkte zurück. Betroffen sind nahezu alle Bundesländer, darunter Bayern, somit auch Ansbach. Die Produkte sind bereits aus dem Sortiment genommen worden.

Kunststofffremdkörper

Einzelne Hackfleischprodukte können rote Kunststofffremdkörper enthalten und stellen eine erhöhte Verletzungsgefahr dar, weshalb vom Verzehr der Produkte abgesehen werden sollte. Betroffen sind die Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch, 500g“ mit den Verbrauchsdaten 04.09.2019 und 06.09.2019 und „Landjunker SELECTION Rinderhackfleisch von der Färse, 400g“ mit dem Verbrauchsdatum 07.09.2019. Beide Produkte beinhalten das Identitätskennzeichen „DE NW 88888 EG“.

Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden, wobei der Kaufpreis selbstverständlich und auch ohne Beleg zurück erstattet wird.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT