Skip to content
Die Eröffnung des WohnPark Windmühle Anfang August 2019. Foto: WochenZeitung Ansbach
Die Eröffnung des WohnPark Windmühle Anfang August 2019. Foto: WochenZeitung Ansbach

34 Wohnungen: Einweihung des WohnParks Windmühle

„1,5 Jahre Projektentwicklung und genauso lange und nervenaufreibende Bauzeit sind geschafft“ – hieß es letzte Woche bei der Einweihung des WohnParks Windmühle, einem Domizil für Senioren aus öffentlichen und geförderten Wohnungen, in Ansbach. Dieser wird derzeit von den Bewohnern nahezu komplett bezogen und auch die Tagespflege hat bereits ihren Dienst aufgenommen. Das Wohnungsangebot im neuen WohnPark Windmühle umfasst insgesamt 34 Wohnungen. Diese reichen von kompakten 2-Zimmer-Wohnungen mit 40 m² für Singles, über 2- Zimmer-Wohnungen für Ehepaare mit 58 qm bis zur 3-Zimmer-Wohnung mit 64 qm und endet mit zwei Wohnungen, die speziell für Rollstuhlfahrer gestaltet wurden.

Besonders stolz ist die KFC Immobilienverwaltung, die das Projekt realisiert hat, darauf, dass sie von der Rummelsberger Diakonie als Partner für den Bau und die Investition ausgewählt wurden, um gemeinsam dieses anspruchsvolle Projekt verwirklichen zu können. Mit dem ergänzenden Angebot des Betreuten Wohnens und der Tagespflege entsteht ein attraktives Seniorenzentrum mit einem umfassenden Angebot aus ambulanter und stationärer Pflege.

Ökologie und Energieeffizienz

Auch bei diesem WohnPark wären, so die Immobilienverwaltung, höchste Ansprüche an die Ökologie und Energieeffizienz erfüllt worden. Gutachterlich wurde dem Energieeffizienzhaus der KfW-Standard 40plus bestätigt. Dies sei die Stufe vor dem Passivhaus. Zusätzlich werde im WohnPark das erste Mieterstrom-Modell in einer Wohnanlage in Ansbach und vermutlich in der Region verwirklicht. Mit einer sehr großen PV-Anlage auf dem Dach und einem BHKW im Keller werden Strom und Wärme produziert. Der Strom werde vorrangig allen Mietern im Haus zur Verfügung gestellt. Überschüssiger Strom werde zunächst in großen Batteriespeichern im Haus gepuffert. Wenn die Speicher voll seien, werde ins öffentliche Netzt eingespeist und bei Bedarf auch aus diesem Netz abgenommen, so der Verwalter in einer Information an die Presse.

21 Wohnungen öffentlich gefördert

Von den 34 Wohnungen wurden 21 öffentlich gefördert. Das nächste Projekt stünde noch in diesem Jahr in Neuendettelsau an, wo in einem 1. Bauabschnitt 18 geförderte Wohnungen realisiert würden. Die einkommensorientierte Förderung biete den Mietern mit geringeren Einkünften großzügige Mietzuschüsse, die sich am Einkommen orientieren würden. In der niedrigsten Einkommensstufe beträge der Zuschuss laut dem Verwalter ca. 45% der tatsächlichen Miete.

Die Rummelsberger Diakonie stelle durch des Konzept des WohnParks ein innovatives Betreutes Wohnen mit integrierter Tagespflege, finanziert von den Pflege- und Krankenkassen, sicher, heißt es seitens des Investors abschließend. Durch die Investition der KFC Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG hätten die notwendigen räumlichen Voraussetzungen geschaffen werden können, um älteren Menschen mit Betreuungs-. und / oder Pflegebedarf ein altersgerechte Zuhause zu bieten.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der KFC Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT