Frisches Obst. Symbolbild: Pascal Hoefig.
Frisches Obst. Symbolbild: Pascal Hoefig.

Bauarbeiten auf dem Martin-Luther-Platz: Wochenmarkt zieht um

Ab dem 7. August finden die Kundinnen und Kunden den Ansbacher Wochenmarkt in der Reitbahn. Der Umzug des Wochenmarktes erfolgt für die Dauer der Baumaßnahme beginnend an der Südseite und ab der zweiten Jahreshälfte auf dem gesamten Martin-Luther-Platz. Der mittwochs und samstags stattfindende Markt wird voraussichtlich bis Anfang kommenden Jahres in der Reitbahn bleiben.

Zusätzlicher Aufwand für Fieranten

Im Dialog mit den Fieranten einigte man sich auf den temporären Umzug dorthin. Eine alternativ angebotene teilweise Nutzung von Martin-Luther-Platz, Johann-Sebastian-Bach-Platz und Montgelasplatz schied wegen zeitlicher und räumlicher Konkurrenz anderer Veranstaltungen, wie Bauernmarkt und Weihnachtsmarkt, aus.

„Wir sehen sehr wohl, dass die vorübergehende Platzierung in der Reitbahn für die Fieranten mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden ist“, so der zuständige Referatsleiter Udo Kleinlein. Umso mehr schätze man das konstruktive Miteinander mit den Marktbetreibern und danke für deren Verständnis.

Weiterhin hochwertige und frische Angebote aus der Region

Am Angebot des Wochenmarktes für die Kundinnen und Kunden ändert sich selbstverständlich nichts. Die rund 30 Händlerinnen und Händler bieten auch in der Reitbahn gewohnt Hochwertiges und Frisches aus der Region von Obst und Gemüse über Wurst, Fleisch, frischen Fisch und Käse sowie Backwaren, Nudeln, Eier, Gewürze bis hin zu Blumen und Nutzpflanzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT