Skip to content
Baustelle. Symbolfoto: Pascal Höfig
Baustelle. Symbolfoto: Pascal Höfig

Erneuerung des Asphaltbelages: Beginn der Bauarbeiten in der Philipp-Zorn-Straße

Am Montag, den 05.08.2019 beginnt das Staatliche Bauamt Ansbach mit Straßenbauarbeiten zur Erneuerung des Asphaltbelages in der Philipp-Zorn Straße auf einer Länge von ca. 300 m. Die Baustelle umfasst das Teilstück zwischen der Einmündung der Welserstraße und der Kreuzung mit der Bandelstraße/Stettiner Straße.

Dauer von rund 4 Wochen

Es ist vorgesehen, die vorhandene rd. 22 cm dicke Asphaltschicht abzufräsen und einen komplett neuen Asphaltaufbau herzustellen, der aus insgesamt 3 Schichten (10 cm Tragschicht, 9 cm Binderschicht, 3 cm Deckschicht) besteht. Im Zuge der Straßenbauarbeiten werden auch Wasser- und Gasanschlüsse von der Philipp-Zorn-Straße in die angrenzenden Nebenstraßen (Schenkstraße, Adolf-Bayer-Str. und Lunckenbeinstraße) durch die Stadtwerke Ansbach erneuert. Die gesamten Bauarbeiten werden rund 4 Wochen dauern und voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein.

Um die Behinderungen und Einschränkungen für die Anwohner möglichst gering zu halten und aus den Anliegerstraßen eine Zufahrt bzw. Ausfahrt für die Anwohner zu gewährleisten, werden die Straßenbauarbeiten in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Im ersten Bauabschnitt wird die Philipp-Zorn-Straße südlich der Einmündung Welserstraße bis nördlich der Einmündung Lunckenbeinstraße erneuert. In diesem Bereich ist die B 13 von Montag, 05.08.2019 bis Sonntag, 18.08.2019 vollständig gesperrt. Im zweiten Bauabschnitt wird die Philipp-Zorn-Straße nördlich der Einmündung Lunckenbeinstraße bis zur Kreuzung mit der Bandelstraße/Stettiner Straße erneuert. In diesem Bereich ist die B 13 von Montag, 19.08.2019 bis Samstag, 31.08.2019 vollständig gesperrt.

Zufahrt in die gesperrten Bauabschnitte nicht möglich

Aufgrund der allgemeinen Vorschriften, Sicherheitsbestimmungen und des Bauablaufes ist eine Zufahrt in die gesperrten Bauabschnitte und somit zu den einzelnen Grundstücken sowie Parkplätzen während der Ausführung der Straßen- und Deckenbauarbeiten nicht möglich. Der überörtliche Verkehr wird über die Südosttangente umgeleitet. Die Anwohner können über die Bandelstraße, Welserstraße und Stettiner Straße anfahren. Das Staatliche Bauamt Ansbach bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die erforderlichen Straßenerneuerungsarbeiten.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT