Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Änderungen zum August 2019

Auch im August erwarten uns wieder einige gesetzliche Veränderungen. Neben Alleinerziehenden, Studis und Azubis, die künftig mehr Geld erhalten, sind auch wir alle durch ein neues Gesetz zu Duftstoffen in Kosmetika und Änderungen bei der DHL-Packstation betroffen. Damit Ihr nichts verpasst, haben wir das Wichtigste in einer kleinen Übersicht zusammengestellt:

Starke-Familien-Gesetz: Mehr Geld für Schulausstattung

Das Starke-Familien-Gesetz unterstützt vor allem Alleinerziehende. Wie die Bundesregierung berichtet, steigt hier zum ersten August der Betrag für die Schulausstattung von 100€ auf 150€ und auch die Eigenanteile beim Essen in Schule und Kita und bei der Schülerbeförderung entfallen.  Außerdem soll die Beantragung von Nachhilfe und Schulausflügen vereinfacht werden.

Gute-KiTa-Gesetz: Mehr Fairness bei KiTa-Beiträgen

Das Gute-KiTa-Gesetz soll dafür sorgen, dass die Kita-Beiträge gerechter verteilt werden. Laut der Bundesregierung soll nun bundesweit eine Staffelung nach sozialen Kriterien stattfinden, die es zuvor nur in einigen wenigen Bundesländern gab. Für Familien, die bereits Wohngeld und Kinderzuschlag beziehen, entfallen die Kita-Gebühren komplett.

Bafög-Höchstbetrag steigt

Wie die Bundesregierung weiter berichtet, soll es auch Änderungen in Bezug auf Bafög geben. Der Höchstbetrag steigt von 735€ auf 835€, bis zum Jahr 2020 steigt er weiter auf 861€. Außerdem sollen nun mehr junge Leute Bafög erhalten, der Freibetrag für das Einkommen der Eltern steigt und soll so mehr Studierenden die Möglichkeit auf eine Förderung geben.

Mehr Geld für Azubis

Auch die Azubis müssen nicht traurig sein. Laut Homepage der Bundesregierung profitieren auch sie ab 1. August von zusätzlicher Unterstützung. Der Höchstwert der Berufsausbildungsbeihilfe steigt von 622€ auf 716€.

Förderung von Geflüchteten

Das Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz tritt zum ersten August in Kraft. Dieses soll es – laut Bundesregierung – leichter für Geflüchtete machen, an Sprach- & Integrationskursen teilzunehmen.  Außerdem soll dadurch ein besserer Berufseinstieg gewährleistet und eine Bleibeperspektive für die Geflüchteten geboten werden.

Duftstoffe in Kosmetika

Auch im Bereich Verbraucherschutz kommt es zu einer Veränderung. Ab dem 23.08 sollen Kosmetika mit Duftstoffen, die Allergien auslösen können, verboten werden, so die Bunderegierung. Diese Änderung wird EU-weit umgesetzt. Laut Focus handelt es sich dabei um die Duftstoffe HICC, Atranol und Chloratranol. Diese haben in der Vergangenheit die meisten Kontaktallergien ausgelöst.

Playstation Online-Dienste

Gamer aufgepasst! Wie T-Online berichtet steigt der Preis für den Onlinedienst Playstation Plus. Bisher kostete er acht Euro monatlich, ab August zahlt man einen Euro mehr. Die Preise für das Dreimonats- & Sechsmonatsabo sollen jedoch vorerst beim alten Preis bleiben.

Packstation

Auch für Nutzer einer Packstation ändert sich einiges ab 9. August, so T-Online auf ihrer Homepage. Die bisher per SMS verschickte mTAN wird nun in der App angezeigt oder für bereits angemeldete Kunden an die angegebene E-Mail Adresse versandt. Für Neukunden entfällt die letztere Option, sie können ohne App keine Pakete aus der Packstation abholen.

Monatsabo für E-Roller

Das Portal Otto Now  bietet ab August im Gegensatz zu anderen Anbietern ein Monatsabo für elektronische Tretroller an. Wie T-Online berichtet, kann man den Roller für eine Miete von 39€ inklusive Versicherung für einen Monat behalten. Die Reichweite beträgt ca. 40km und der Akku kann innerhalb von sechs Stunden wieder aufgeladen werden. Die Roller kommen übrigens per Post im Päckchen und müssen nach der Mietdauer auch wieder zurückgeschickt werden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT