Skip to content
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Fünf Erfindungen aus Mittelfranken

Bei der Region Mittelfranken handelt es sich um eine wahre Erfinderhochburg. Wie die IHK berichtet, stammen ca. ein Fünftel aller Patentanmeldungen in Bayern und fünf Prozent aller Patente in Deutschland aus Mittelfranken. Kein Wunder, dass uns auch einige Erfindungen aus der Region im alltäglichen Leben begegnen oder in der Geschichte von Relevanz waren. Folgende fünf Erfindungen stammen aus unserer näheren Umgebung:

Behaim Globus

Der älteste erhaltene Globus der Welt stammt aus Nürnberg! Er wurde ca. 1492 von verschiedenen Handwerkern gefertigt, die den Auftrag dazu vom Nürnberger Rat erhielten. Bewundern kann man den Behaim Globus noch heute im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg.

Erfinderhochburg Mittelfranken

Eiserne Jungfrau

Auch das Folter- und Hinrichtungsinstrument Eiserne Jungfrau hat seine Wurzeln in unserer Region. Der Hohlkörper ist auf der Innenseite mit Dornen und Nägeln versehen, die sich beim Schließen durch den Körper bohren. Die Nürnberger Eiserne Jungfrau, bei der die Leiche anschließend durch eine Öffnung im Boden in einen darunter liegenden Fluss gefallen ist, kann man im Kriminalmuseum Rothenburg ob der Tauber bestaunen.

Tragbare Taschenuhr

Nachdem im frühen 15. Jahrhundert der Federantrieb erfunden wurde, baute Peter Heinlein diesen in eine tragbare Uhr ein. Er wurde lange als Erfinder der Taschenuhr gesehen, jedoch tendiert die Forschung mittlerweile dazu, dass das Nürnberger Ei wohl nicht das erste Exemplar einer Taschenuhr sei. Ein Exemplar der dosenförmigen Uhr ist ebenfalls im Germanischen Nationalmuseum ausgestellt.

MP3-Format

Das bis heute wichtige Format MP3 wurde ab 1982 gemeinsam am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt. In den 1990er Jahren folgten dann die ersten Geräte, die das neue Format speichern und abspielen konnten. Die Kinder der 80er- und 90er-Jahre erinnern sich sicherlich noch an supercoole, für damalige Verhältnisse minikleine MP3-Player, auf die man seine Lieblingshits zog und im Endlos-Durchlauf abspielte.

BiFi

BiFi wurde im Jahr 1972 in den Schafft Fleischwerken in Ansbach eingeführt. Ursprünglich bezeichnete BiFi nur eine kleine Salami, heute werden unter diesem Markennamen über zehn verschiedene Produkte vertrieben. Die Herstellung der Produkte erfolgt weiterhin in Ansbach.

Welche coolen Erfindungen aus Mittelfranken kennst Du noch? Lass es uns einfach in einem Kommentar wissen!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT