Fanfoto, das für diesen einen Artikel verwendet werden darf – danach nicht mehr!
Das Kloster Weltenburg in Niederbayern. Foto: Silke Frohnert

Wo die Ansbacher gerne am Land sind

Wir haben Euch auf Facebook gefragt, wo Ihr am liebsten hingeht, wenn Ihr Euch nach dem Land oder der Natur sehnt. Viele von Euch haben geantwortet und verschiedene schöne Fleckchen in Ansbach, der Umgebung oder auch etwas weiter genannt. Das sind Eure Lieblingsplätze:

Wassertrüdingen

Vom 24.5 bis zum 8.9 findet in Wassertrüdingen die Gartenschau statt, bei der man verschiedene floristische Kunstwerke der Natur bewundern kann. An drei verschiedenen Stellen, dem Wörnitzpark, in der Innenstadt und im Klingenweiherpark gibt es verschiedene Ausstellungen zur heimischen Landwirtschaft, verschiedenen Blumen und Co. Aber auch abgesehen von der Gartenschau bietet Wassertrüdigen traumhafte Plätzchen, um sich in der Natur zurückziehen zu können.

Klarweiher

Der Klarweiher liegt in der Nähe der Ortschaft Lentersheim und ist somit ca. eine halbe Stunde Autofahrt von Ansbach entfernt. Der Weiher ist durchschnittlich einen Meter tief, an der tiefsten Stelle geht es ca. zwei Meter nach unten. Hier kann man sich ans Ufer setzen, angeln oder einfach die Beine im Wasser baumeln lassen.

Goppmannquelle in Elbersroth

Ein Geheimtipp von Fan Anna-Lena dürfte die Goppmannquelle in Elbersroth bei Herrieden sein. Hier lässt sich wunderbar wandern und der Wald genießen, aber wohl auch einiges mehr entdecken. Eine Kneippanlage und der Kräuterlehrgarten Elbersroth können ebenfalls besucht werden. Der Garten stellt eine Erinnerung an den Dorfpfarrer Ludwig Heumann dar, der gerne mit Heilpflanzen experimentierte und dadurch pflanzliche Heil- und Behandlungsmittel entwickelte.

Altmühl Flussbad Leutershausen

Im Freibad schwimmen kann jeder, aber auch in der Natur kann Baden ein sehr schönes Erlebnis sein. Das Flussbad ist eines der wenigen seiner Art in Bayern. Von Mitte Mai bis Mitte September ist das Flussbad von 9 Uhr bis 21 Uhr geöffnet, an den Wochenenden wird es von der Wasserwacht Leutershausen betreut. Zur Anlage gehören unter anderem noch eine Kneippanlage mit Handbecken und eine Liegewiese, einem entspannten Sommertag steht also nichts im Wege!

Kloster Weltenburg

Wer gerne Ausflüge macht und kein Problem damit hat zwei Stunden im Auto zu sitzen, kann einen Ausflug zum Kloster Weltenburg in Niederbayern unternehmen. Hier hat man auch die Möglichkeit, den Donaudurchbruch in der Nähe vom Kloster Weltenburg zu bestaunen. Das Kloster selbst stammt aus dem 7. Jahrhundert, dementsprechend gibt es viel interessante Architektur zu bestaunen. Schmecken lassen kann man es sich hier übrigens in einer der ältesten Klosterbrauereien der Welt.

Hofgarten

Man muss aber nicht zwangsläufig aufs Land um die wundervolle Natur in unserer Umgebung zu bestaunen. Einige von Euch haben ihre eigenen Gärten als ihren Lieblingsort in der Natur genannt, was natürlich auch sehr schön ist. Außerdem kann man auch mitten in Ansbach – im Hofgarten – die schöne Parkanlage genießen und sich etwas erholen!

Und für den nächsten Urlaub: Wörthersee in Kärtnen

Einen Extra-Tipp gibt es noch, den User Karl-Heinz vorgeschlagen hat. Dieser liegt (leider) nicht in der Region und eignet sich damit nicht für einen Tagesausflug, aber als schönes Urlaubsziel sei er dennoch genannt: der Wörthersee in Kärnten. Als „Sunshine State“ Österreichs ist Kärnten in jedem Fall eine Reise wert und der Wörthersee gleich mehrfach. Als Hotspot der Reichen und Schönen kann man auf einer Schiffsrundfahrt nicht nur die schöne Natur, sondern auch tolle Villen und Schlösschen begutachten. Während man mit Klagenfurt eine schöne Stadt besichtigen kann, laden die Karawanken zum Wandern ein. Vor allem die Seepromenade in Velden eignet sich besonders für einen Spaziergang, zum Flanieren, Einkaufen oder sogar um im hiesigen Casino ein Spielchen zu wagen (Ü18 versteht sich!).

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT