Instagram auf dem Smartphone. Symbolfoto: Meliz Kaya
Instagram auf dem Smartphone. Symbolfoto: Meliz Kaya

So schützt ihr euer Handy vor dem Hitzetod

Dass der Sommer bei uns in Ansbach angekommen ist, dürfte keinem entgangen sein. Die sommerlichen Temperaturen machen aber nicht nur uns Menschen oder unseren geliebten Vierbeinern zu schaffen, sondern auch unseren elektronischen Geräten. Die andauernde Hitze kann bei unseren Smartphones bleibende Schäden hinterlassen, wie kaputte Akkus oder flackernde Bildschirme, oder sogar zum Akkubrand führen. Wie ihr den Hitzetod für euer Handy vermeiden könnt, erfahrt ihr hier. 

Tipps und Wissenswertes bei über 30 Grad

Pralle Sonne meiden

Die ideale Wohlfühltemperatur für Smartphones beträgt laut Experten um die 20 Grad. Daher sollte es grundsätzlich nie in der prallen Sonne liegen. Wenn man sich also im Aquella & Co. ein schattiges Plätzchen sucht, dann auch immer an das eigene Handy denken. Man kann beispielsweise ein Handtuch darüber legen oder das es direkt in die eigene Tasche stecken. Auch Schutzhüllen können helfen die Lebensdauer des Handys bei Hitze nicht zu verkürzen – solange sie nicht aus Plastik sind.

Nicht im Auto zurücklassen

Für Kinder und Hunde kann es lebensgefährlich werden, wenn sie in einem Auto bei dieser Hitze zurückgelassen werden. Im Vergleich dazu ist das Smartphone natürlich kein allzu großer Verlust, aber auch dieses kann im heißen Auto den Betrieb einstellen. Gibt es doch mal gar keinen anderen Ausweg, so sollte das Handy in den Kofferraum gelegt werden, denn das ist meist der kühlste Ort im Auto.

Vorsicht! Tabuzone Kühlschrank

Ohne das Handy fühlt man sich in die Steinzeit zurückversetzt und das heiße Wetter wird noch unerträglicher. Um das eigene Smartphone bei Überhitzung schnellstmöglich abzukühlen und direkt wieder nutzen zu können, stecken es viele in den Kühlschrank. Eine zu schnelle Abkühlung ist laut Experten aber nicht zu empfehlen. Dabei kann Kondenswasser in das Gehäuse eintreten und schwerwiegende Schäden verursachen. Daher: Niemals das Handy in den Kühlschrank oder eine Kühlbox legen! Besser ist es in den Keller oder an einen anderen kühlen Ort zu gehen, damit es sich langsam wieder erholt. 

Heiße Handys direkt ausschalten

Mit diesen Experten-Tipps sollte nun nichts mehr schief gehen und das eigene Handy den Sommer gut überstehen. Wenn man merkt, dass das Handy trotzdem zu glühen anfängt, dann am Besten direkt ausschalten. Einige Handys warnen sogar selbst ihren Besitzer davor, wenn sie zu heiß werden oder schalten sich direkt selbst aus. Alternativ gibt es aber auch Apps, die die Temperatur des Handys überwachen. 

Euch ist zu heiß? Außergewöhnliche Tipps gegen die Hitze

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT