Banner
Wald. Symbolfoto: Pascal Höfig
Wald. Symbolfoto: Pascal Höfig

Gunzenhausen: Schwammspinner verpuppen sich

Wie bereits berichtet, leidet Gunzenhausen (im speziellen der Bereich des Burgstallwaldes und die angrenzenden Wohnhäuser) derzeit unter den sogenannten Schwammspinnerraupen. In vorangegangen Meldungen der Stadt war u.a. von einer „Naturkatastrophe“ die Rede, der Wald sehe so kahl aus wie im Winter. Nachdem mehrere Maßnahmen ergriffen wurden und es am Dienstag mit einer Entwarnung für das Waldbad am Limes eine gute Nachrichten zu vermelden gab, gibt es nun weitere Neuigkeiten: Die Fachleute haben festgestellt, dass der Verpuppungsprozess der Schwammspinnerraupen im Burgstallwald begonnen hat. Die Stadt Gunzenhausen und das Amt für Ländliche Entwicklung empfiehlt, die Puppen jetzt zügig abzusaugen, da sie noch nicht richtig festgeklebt sind. Je länger die Puppen am Untergrund hängen, umso fester verbinden sie sich mit dem Untergrund.

 

Banner 2 Topmobile