Streifenwagen im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Horrorfilm-Dreh löst Polizeieinsatz aus

Im Nachgang zu einer feuchtfröhlichen Geburtstagsfeier in Ansbach erlaubten sich vier junge Erwachsene am frühen Morgen des 10.05.2019 gegen 02:45 Uhr einen schlechten Scherz.

Die zwei Männer und zwei Frauen wollten eigenen Angaben zu Folge auf einem fremden Grundstück im Stadtgebiet, welches mit einem etwa zwei Meter hohen schmiedeeisernen Zaun abgegrenzt ist, einen „Horrorfilm“ drehen.

Ihr Vorhaben wurde durch die Bewohner des Anwesens bemerkt, diese vermuteten jedoch zumindest einen Einbruch und alarmierten über Notruf die Polizei.

Mehrere Einsatzstreifen der Polizeiinspektion Ansbach konnten die vier zwischen 24 und 26 Jahre alten selbsternannten „Laienschauspieler“ nach einem kurzen Fluchtversuch festnehmen.

Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich bei den nachtaktiven Personen tatsächlich nicht um Einbrecher handelt. Anzeigen wegen Hausfriedensbruch wurden aufgenommen.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT