Symbolbild Kettenkarussell. Foto: Alexandra Lyttwin.
Symbolbild Kettenkarussell. Foto: Alexandra Lyttwin.

Die Infos rund ums Ansbacher Frühlingsfest 2019

Bald ist es wieder soweit! Am Freitag, den 17. Mai startet das Ansbacher Frühlingsfest und bildet somit auch den Auftakt der Freiluftsaison, weswegen es eines der beliebtesten und wichtigsten Feste im Sommer ist. Bis Mittwoch, den 22. Mai ist auf dem Festplatz ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt geboten. Was sich zum Vorjahr geändert hat und was wiederkommt, erfahrt Ihr nach der heutigen Pressekonferenz:

Bierpreis bleibt stabil

Genauso wie letztes Jahr stellt die Festwirtsfamilie Gschrey das Festzelt, welches maximal 2.200 Leute unterbringen kann und ähnlich gestaltet wird wie im Vorjahr. Im zweiten Anlauf will die Familie Gschrey Fehler aus dem letzten Jahr verbessern. Man habe sich erst in der Stadt einfinden und erkennen müssen, wie die Ansbacher ticken, hieß es in der heutigen Pressekonferenz. Das Sicherheitskonzept für das Festzelt wird aus dem vorherigen Jahr übernommen, da am Frühlingsfest 2018 ein reibungsloser Ablauf stattgefunden habe.

Die Familie Gschrey war mit dem Verkauf ihrer Gerichte rundum zufrieden – sowohl Bratwürste, als auch alle anderen Gerichte waren bei den Besuchern im letzten Jahr sehr beliebt. Das Bier stammt auch 2019 wieder von der Brauerei Hürner. Gute Nachrichten: der Bierpreis bleibt weiterhin stabil bleibt. Eine Maß Bier wird, genauso wie letztes Jahr, 8,20 Euro kosten.

Neue Riesenschaukel

Für alle, die auf Adrenalin stehen, wird es dieses Jahr den knapp 50 Meter hohen „XXL Höhenrausch“ geben. Diese Riesenschaukel kann man auf auf dem Nürnberger Volksfest und dem Münchner Oktoberfest bestaunen und er ist sicherlich nichts für schwache Nerven. Außerdem geboten ist die Illusionsshow Psychedelic, Autoscooter, Butterfly und vieles mehr. Natürlich wird es auch wieder die altbewährten Stände rund um Schießen, Pfeil- und Dosenwerfen geben.

Für gutes Essen ist natürlich auch außerhalb des Festzeltes gesorgt. Es wird Bratwürste, Steaks, Fischbrötchen, Crêpes und vieles mehr geben. Wer mehr auf Süßes steht, kann sich beispielsweise auf Eiscreme, gebrannte Nüsse, Zuckerwatte und Popcorn freuen.

Abwechslungsreiches Programm

Der traditionelle Bieranstich findet am Freitag um 18.30 Uhr durch Oberbürgermeisterin Carda Seidel statt. Anschließend machen „Klostergold Express“ den Auftakt. An den weiteren Tagen sorgen beispielsweise „D’Rebell’n“, „Sperrrrstund“ und die „Yukon-River-Band“ für Partystimmung im Festzelt. Außerdem wird es am Montag einen Seniorennachmittag, sowie am Dienstag einen Familientag geben. Bei letzterem kann man sich auf stark reduzierte Preise freuen.

Highlights sind die Ladies Night am Montag mit einer Strip-Show und Cocktails für 3,50 Euro. Ein lustiger Abend für alle Ladies ist somit auf jeden Fall vorprogrammiert. Nachdem der Tag der Betriebe letztes Jahr auf sehr gute Resonanz gestoßen ist, wird es diesen auch wieder am Mittwoch geben. Für Stimmung im Festzelt sorgt dabei „Zefix“. Die Freiluftsaison ist mit dem Frühlingsfest somit bald eröffnet!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT