Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Polizeieinsatz im Jobcenter: 19-jähriger will Mann mit Messer gesehen haben

Die Mitteilung einer Mitarbeiterin des Ansbacher Jobcenters, wonach ein Mann sich mit einem Messer in Richtung Obergeschoss begeben haben sollte, versetzte die Polizei in Alarmstimmung. Sie rief den Notruf  ein Kunde angeblich eine Person gehen haben will.

Mann mit Messer

Mit mehreren Streifen fuhren Ordnungshüter am späten Mittwochmorgen kurz vor 12:00 Uhr im Eiltempo in Richtung Jobcenter, wo sie Minuten später auch eintrafen und unverzüglich mit der Sicherung von Menschen und Gebäude begannen.

Erhebliche Zweifel an Zeugenaussage

Nachdem der Unbekannte sich offenbar noch im Haus befunden haben soll, wurde sofort mit der Suche nach ihm begonnen. Schnell ergaben sich allerdings erhebliche Zweifel an dem vermeintlichen Sachverhalt.

Ein Kunde des Amtes, welcher den Vorfall beobachtet haben will und der Mitarbeiterin des Amtes das Geschehen so schilderte, konnte auf Nachfragen keinen glaubhaften Eindruck vermitteln.

Rectangle
topmobile2

Die sorgfältige Gebäudedurchsuchung nach der vermeintlichen Person verlief ergebnislos, so dass die Existenz einer weiteren Person nach derzeitigem Sachstand ausgeschlossen werden kann.

Der Focus der Ermittlungen, die sich derzeit noch im Anfangsstadium befinden, richtet sich gegen den Mitteiler. Der Hintergrund seiner Aussage ist noch unbekannt, die derzeit laufenden Befragungen sollten zur Aufhellung der Ausgangssituation beitragen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

Banner 2 Topmobile