Symbolfoto Bratwurst: Katharina Bormann
Symbolfoto Bratwurst: Katharina Bormann

Rekorde und Superlative rund um Ansbach

Wer dachte, dass Ansbach und Umgebung einige, teils skurrile, Rekorde hält. Doch es ist wirklich so! Vom stärksten Bier und teuersten Stier bis zur ältesten Bratwurstküche. Ansbach und Mittelfranken haben tatsächlich einiges davon zu bieten. In diesem Artikel lest Ihr vier Rekorde und Superlative, die der Bezirk Mittelfranken mit Stolz trägt.

Das stärkste Bier

Den Weltrekord für das stärkste Bier kommt, wie zu erwarten, aus Deutschland. Genauer genommen sogar aus Gunzenhausen! Knapp eine halbe Stunde muss man zurücklegen, um in die Brauerei von Georg Tscheuschner zu gelangen, wo das sogenannte „Schorschbock 57″ gebraut wird. Wie der Name schon verrät, besteht das Bier aus sagenhaften 57,5 Prozent Alkohol. Ein Weltrekord, der schwer zu knacken sein wird!

Der teuerste Stier

Der Fleckvieh-Zuchtbulle mit dem Namen „Incredible“ steht in Neustadt an der Aisch. Unglaublich ist dieser Stier ohne jede Frage. Satte 131.000 Euro wurden bei einer Versteigerung für den Stier bezahlt. In Deutschland ist das ein Rekord! Außerdem hat der Stier schon unglaubliche 30.000 Nachkommen gezeugt.

Die stärkste Frau

Eine echte Powerfrau! Sandra Bradley, aus Nürnberg, verdient diese Bezeichnung auf jeden Fall. Bei ihrer Sportart „Strong Man“ gehört sie zu den Besten. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt! Die 30-jährige gilt als stärkte Frau Europas und drittstärkste Frau der Welt.

Die älteste Bratwurstküche

Wir bleiben in Nürnberg, wechseln jedoch von Fitness zu Essen. Denn dort befindet sich die älteste Bratwurstküche der Welt. „Zum Gulden Stern“ heißt das Restaurant und wird von Martin Hillebrand geleitet. Seit 600 Jahren wird dort über offenem Feuer gegrillt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT