Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

Teure Rückwärtsfahrt: 18.000 Euro Schaden nach Unfall

Am Dienstag, den 05.02.2019, gegen 12.00 Uhr, wollte eine 59 jährige Autofahrerin aus ihrem Grundstück in der Albert-Hauck-Straße in Wassertrüdingen herausfahren. Da sie mit ihrem Fahrzeug aber rückwärts aus ihrem Anwesen in die Vorfahrtsstraße einfahren musste, übersah sie den hinter ihr vorbeifahrenden Pkw einer 22 Jährigen.

Beim Zusammenstoß wurde am Pkw der Unfallverursacherin das Heck komplett eingedrückt, am anderen Pkw entstand erheblicher Frontschaden. Da es sich bei beiden um neuwertige Fahrzeuge handelte, ist ein hoher Sachschaden von ca. 18.000,-EUR entstanden.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dinkelsbühl.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT