JU-Kreisvorsitzender Manuel Blenk übergibt die Spende an den Vorsitzenden Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Foto: Ingeborg Herrmann
JU-Kreisvorsitzender Manuel Blenk übergibt die Spende an den Vorsitzenden Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Foto: Ingeborg Herrmann

Gunzenhausen: Engagement junger Menschen gegen Altersarmut

Die junge Union des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen führt jährlich auf der Eisbahn die „Eisolympiade“ durch. Der Erlös kommt jedes Jahr einem guten Zweck zugute. In diesem Jahr haben sich die JU-Mitglieder für den Gunzenhäuser Verein „Hand in Hand gegen Altersarmut“ ins Zeug gelegt. Insgesamt kamen 1.050 Euro zusammen, die an den Vorsitzenden Bürgermeister Karl-Heinz Fitz übergeben wurden.

Sponsoren und Privatpersonen trugen zur Spende bei

JU-Kreisvorsitzender Manuel Blenk betonte bei der Übergabe, dass man mit der Eisolympiade einen Mehrwert für die Gesellschaft schaffen und außerdem auf soziale Projekte aufmerksam machen wolle.

Sponsoren der diesjährigen Aktion waren das Bestattungsinstitut Heidemarie Bauer, Juwelier Luger, Mc Donalds Seenland, Degenhardt, Verpa Folie Gunzenhausen GmbH, VAZ Schneider, RF Plast GmbH und FECT Security. Auch Privatpersonen trugen mit ihren Spenden zum Erfolg der Aktion bei.

Unterstützung wird in allen Bereichen benötigt

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz gab seiner Freude über die Spende Ausdruck. „Wir brauchen allein für den Mittagstisch, den wir zweimal wöchentlich anbieten ca. 1.000 Euro monatlich“. Dazu kommt die Unterstützung von Altersarmut betroffener Senioren, wenn z.B. das Geld für die Medikamentenzuzahlung oder die Heizkosten nicht reicht oder die dringend benötigten Winterschuhe einfach nicht drin sind. Auch so mancher Herzenswunsch wie ein Cafébesuch, die neue Lesebrille oder die Fahrkarte zu Verwandten wird von „Hand in Hand“ unterstützt. „Deswegen ist die Unterstützung durch Aktionen wie der Eisolympiade sehr wichtig“, so Fitz.

„Von Altersarmut betroffene Senioren können sich an die Caritas in der Bühringerstraße wenden und bekommen die Möglichkeiten der Unterstützung aufgezeigt“, so Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Die Sprechstunden bei der Caritas sind Dienstag und Freitag jeweils von 9 bis 11 Uhr. Telefonisch ist die Caritas unter Tel. Nr. 09831/8836151 zu erreichen. Wer sich für den Mittagstisch interessiert, wendet sich unter Telefon Nr. 0151/17625384 an Frau Pachur.

Eisolympiade wieder geplant

Manuel Blenk bedankte sich im Rahmen der Spendenübergabe auch bei den Firmen Zweirad Gruber, Augustin GmbH, Team 99 Fitness, Das Hafner, EDEKA Höfler, Bistro Adebar und dem Eissalon Barro für die Sachspenden, die als Preise für die Teilnehmer der Eisolympiade dienten.

Natürlich ist auch für die kommende Eisbahn-Saison wieder eine Eisolympiade geplant. Der JU-Kreisverband freut sich schon jetzt auf viele teilnehmende Teams, die jeweils aus 4 Personen bestehen und ihre Geschicklichkeit auf dem Eis beweisen. Die Teams können aus Firmen, Vereinen, Behörden oder einfach aus Privatpersonen bestehen. Manuel Blenk nimmt auch schon während des Jahres gerne Anmeldungen entgegen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung Gunzenhausen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT