Telefon. Symbolbild: Pascal Höfig
Telefon. Symbolbild: Pascal Höfig

Warnung: Anrufer geben sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus

Die Stadtwerke Ansbach warnen erneut vor unlauteren Strom- und Gasanbietern, die im Raum Ansbach derzeit wieder auf Kundenfang sind. Auf sehr aggressive und penetrante Weise werden Kunden der Stadtwerke am Telefon belästigt.

Keine persönlichen Daten preisgeben

Die Anrufer geben oftmals vor, Mitarbeiter der Stadtwerke Ansbach GmbH zu sein oder mit den Stadtwerken zu kooperieren und einen Wechsel in einen Spartarif oder in einen ökologischen Tarif vornehmen zu wollen, weswegen man die Zählernummer und persönliche Daten benötige. Die Stadtwerke Ansbach warnen dringend vor solchen Anrufen. „Bei derartigen Angeboten ist Vorsicht angebracht“, so Vertriebsleiter Robert Hlava, „in keinem Fall sollten persönliche Angaben herausgegeben werden. Sonst befindet man sich schnell in einem ungewollten Vertragsverhältnis.“ Die aktuellen Anrufe sind nicht der erste Fall dieser Art: Immer wieder sind unseriöse Werber unterwegs, die sich unzulässigen Methoden bedienen.

Kostenlose Auskunft bei den Stadtwerken

Bei den Stadtwerken kann sich jeder Kunde persönlich im Kundencenter, telefonisch oder auch per Mail bei Bedarf kostenlos beraten lassen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundencenter der Stadtwerke beraten gerne zur optimalen Tarifauswahl. Alle Produktkunden der Stadtwerke erhalten bereits seit Jahren automatisch CO2-neutralen Strom aus Wasserkraft ohne Aufpreis.

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der Stadtwerke Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT