Banner
Die Fahrerin des VW Golf wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste daraus befreit werden. Foto: Feuerwehr Ansbach
Die Fahrerin des VW Golf wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste daraus befreit werden. Foto: Feuerwehr Ansbach

Auto kollidiert mit Gegenverkehr: 23-Jährige lebensgefährlich verletzt

Am Sonntag, gegen 10.10 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AN 2, zwischen Wengenstadt und Grüb, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Auf Gegenfahrbahn geraten

Zur Unfallzeit befuhr eine 23-Jährige mit ihrem VW Golf die Kreisstraße in Richtung Ansbach. In einem Waldstück kam die junge Frau aufgrund Glätte ins Schlingern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Genau zu diesem Zeitpunkt kam ihr ein Pkw Audi entgegen, welcher von einer ebenfalls 23-jährigen Frau gesteuert wurde.

Diese konnte, trotz Vollbremsung, einen Zusammenstoß mit dem VW Golf nicht mehr verhindern. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal zusammen. Der VW Golf wurde nach rechts in den Graben geschleudert und der Audi nach links. Die Fahrerin des VW Golf wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste daraus befreit werden.

Die Frau wurde anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen mittels Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Klinik geflogen. Die Lenkerin des Audi und ihr 28-jähriger Beifahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Ansbach verbracht.

Rectangle
topmobile2

An den Unfallfahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Dieser wurde beim VW Golf auf ca. 3.000 Euro und beim Pkw Audi auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft Ansbach ein Gutachter beauftragt. Während der Bergungsarbeiten, welche durch die Feuerwehren Ansbach, Weihenzell und Grüb durchgeführt wurden, war die Kreisstraße bis ca. 13.30 Uhr komplett gesperrt.

Gegen die 23-jährige Fahrerin des VW Golf wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Banner 2 Topmobile