Öffentlicher Bücherschrank Ansbach. Foto: Inna Ernst
Öffentlicher Bücherschrank in Ansbach. Foto: Inna Ernst

Lesen für jedermann: der öffentliche Bücherschrank in Ansbach

Öffentliche Bücherschränke erfreuen sich mittlerweile deutschlandweit großer Beliebtheit. Auch in Ansbach steht ein vom Lions Club gesponserter öffentlicher Bücherschrank, aus dem sich interessierte Leser jederzeit bedienen können. Die Idee dahinter ist denkbar einfach. In einem öffentlichen Schrank kann sich jeder ein Buch rausnehmen, es direkt vor Ort lesen oder mit nach Hause nehmen und später zurückbringen. Wie in einer Bibliothek, nur ohne Mitgliedsausweis und Ausleihfristen, ohne jegliche Formalitäten, kostenfrei und anonym.

Man kann die Bücher auch behalten und neue reinstellen. Im Gegenteil zu einer Bibliothek ist der Bücherschrank auch zu jeder Zeit für jedermann frei zugänglich. Damit soll all denjenigen ein Anreiz geboten werden, die zwar gern lesen, aber nicht in eine Bücherei gehen wollen. Hier kann man sich stattdessen völlig unkompliziert und ohne jeglichen Zeitdruck am Lesen erfreuen.

Öffentlicher Bücherschrank in Ansbach

Bücher im öffentlichen Bücherschrank Ansbach. Foto: Inna Ernst

Breite Themenauswahl

Der kompakte Bücherschrank ist kaum größer als eine Telefonzelle, fasst aber dennoch bis zu 250 Bücher. Interessierte Leser finden hier eine breite Auswahl an Büchern verschiedener Genres. Von Romanen über Sachbücher bis hin zu Fachliteratur, hier ist für jeden etwas dabei. Auch für die kleinen Leser hält der Bücherschrank diverse Kinderbücher bereit. Derzeit befinden sich im Schrank neben Klassikern von Jules Verne, Boris Pasternak und Wilhelm Busch beispielsweise auch Bücher von weltbekannten Autoren, wie Isabel Allende, Joy Fielding oder Danielle Steel. Da jedoch keine Registrierung erfolgt, kann das Angebot ständig wechseln.

Bildung und Kultur unter freiem Himmel

Der Bücherschrank steht in einer zentralen Lage und dennoch etwas abgelegen vom Altstadt-Rummel, am Karl-Burkhardt-Platz, in der Nähe der Residenz. Sitzbänke und ein schöner Ausblick auf den Fischbrunnen bieten einen attraktiven Treffpunkt für einen ungezwungenen Austausch unter Literaturfreunden. Alternativ kann man sich auch in den nahe gelegenen Hofgarten für eine gemütliche Leserunde zurückziehen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT