Banner
Schneeglatte Straßen in und um Ansbach - Foto: Pascal Höfig.
Bei Schnee und Eis muss besonders auf die Räum- und Streupflicht geachtet werden, damit keine Unfälle entstehen. Foto: Pascal Höfig.

Erneut gab es zahlreiche Verkehrsunfälle nach Schneefall und Straßenglätte

Ansbach: Am 05.01.2019, gegen 05:45 Uhr, fuhr ein Fahrzeugführerin die B 14 in Fahrtrichtung Nürnberg. Am Ortseingang von Katterbach kam die Pkw-Fahrerin in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Sie prallte gegen eine Straßenlaterne und einen teilweise gemauerten Gartenzaun. Die Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu, welche aber nicht sofort behandelt werden mussten.

Da die Laterne schief stand, an den Zaun lehnte und beschädigte Stromkabel herausragten, wurde das Betriebsamt der Stadt Ansbach verständigt und Mitarbeiter herbeigeholt. Auch die Straßenbeleuchtung entlang der B 14 war im Ortsteil ausgefallen.

Am Pkw entstand offensichtlich wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird derzeit auf mindestens 15 000 Euro beziffert.

Weihenzell: Am 05.01.2019, gegen 06:05, fuhr ein Verkehrsteilnehmer die Ansbacher Str. bergab stadteinwärts. Im Bereich einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein An-wesen. Am Pkw entstand Frontschaden. Am Gebäude wurde ein Keller-fenster beschädigt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.

Rectangle
topmobile2

Merkendorf: Zwischen der B 13 und Großbreitenbronn kam ein Verkehrsteilnehmer auf der AN 58, am 05.01.2019, gegen 06:30 Uhr, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Verkehrsleitpfosten. Am Pkw entstand offensichtlich kein Sachschaden – ob an der Verkehrsein-richtung Schaden entstand, muss noch geklärt werden.

Gegen sämtliche Fahrzeugführer wurden Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Sie waren aus polizeilicher Sicht, nicht mit der, den Witterungsverhältnissen angepassten Fahrgeschwindigkeit unterwegs.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

Banner 2 Topmobile