Stationsleitung Jutta Nauroth (sitzend) und Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin Amelie Arold freuen sich über Neujahrs- baby Rebecca. Foto: ANregiomed / Corinna Kern
Stationsleitung Jutta Nauroth (sitzend) und Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin Amelie Arold freuen sich über Neujahrs- baby Rebecca. Foto: ANregiomed / Corinna Kern

Rebecca ist das ANregiomed-Neujahrsbaby 2019

In den ANregiomed-Kliniken sind 2018 insgesamt 2.106 Kinder zur Welt gekommen. Und auch das Jahr 2019 hat bereits gut begonnen: Am 1. Januar wurde um 4.28 Uhr am Klinikum Ansbach die kleine Rebecca geboren.

Zwei Neujahrsbabys in Ansbach

Rebecca war bei ihrer Geburt 48 Zentimeter groß und 3.020 Gramm schwer. Sie ist das zweite Kind von Christine und Gerhard Schragner aus Lehrberg. „2016 kam bereits unser Sohn Alexander im Klinikum Ansbach zur Welt. Wir waren damals sehr zufrieden und sind es auch heute“, sagt Mutter Christine Schragner. Um 14.59 Uhr folgte als zweites Neujahrsbaby Massimiliano Guevara Montevecchi mit 3.310 Gramm und 49 Zentimetern.

Kein Baby in Rothenburg

In der Klinik Rothenburg kam am ersten Januar kein Kind zur Welt. In der Klinik Dinkelsbühl läuft die Suche nach Frauenärztinnen/-ärzten zur Weiterführung der Abteilung weiterhin auf Hochtouren, damit am 1. Januar 2020 auch in der Klinik Dinkelsbühl wieder ein Neujahrsbaby das Licht der Welt erblicken kann.

Beliebteste Namen 2018

2018 kamen in den ANregiomed-Häusern 2.106 Babys zur Welt: in Ansbach 1.157 (603 Jungs, 554 Mädchen), in Dinkelsbühl 360 (154 Jungs, 206 Mädchen) und in Rothenburg 589 (282 Jungs, 307 Mädchen). Die beliebtesten Namen waren am Klinikum Ansbach Anna, Emilia, Lina, Leon, Elias und Ben, in der Klinik Dinkelsbühl Emma, Leni, Mia, Elias, Ben und Finn, in der Klinik Rothenburg Mila, Mia, Emilia/Sophia, Ben, Leon und Jonas/Samuel/Oskar.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von ANregiomed.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT