Silvesterfeuerwerk. Foto: Pascal Höfig
Silvesterfeuerwerk. Foto: Pascal Höfig

Tipps für einen gelungenen Silvesterabend

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und wie jedes Jahr darf es zu Silvester gebührend gefeiert werden. Ob eine ruhige Familienfeier im engsten Kreis, eine wilde Partynacht oder vielleicht sogar ein Kurztrip, es gibt viele Möglichkeiten das Jahr feierlich ausklingen zu lassen. Wir haben für euch ein paar Ideen und Tipps zusammengetragen, damit der Rutsch ins neue Jahr – ob nun in Ansbach oder andernorts – auch wirklich gut gelingt.

Rechtzeitig vorplanen

Damit man das neue Jahr nicht völlig gestresst in Empfang nimmt, sollte man sich rechtzeitig zu diesem Abend Gedanken machen und alles vorbereiten. Zunächst sollte man überhaupt entscheiden, was genau man zu Silvester unternehmen will. Dann sollte geklärt werden, ob und wie viele Freunde man einladen will, die Einladungen rechtzeitig verschicken, das Festtagsmenü planen, eine Playlist zusammenstellen und eventuell Spiele vorbereiten, einkaufen und dekorieren. Wenn man zu Silvester lieber verreisen möchte, muss man zum Beispiel daran denken, sich rechtzeitig um die Reservierung zu kümmern. Viele Locations sind oft schon Monate im Voraus ausgebucht.

Ein Motto für die Silvesternacht festlegen

Gerade zu Silvester darf das Outfit ruhig mal etwas festlicher sein. Denn wann, wenn nicht an diesem besonderen Abend darf man so glitzern, wie die Weihnachtsdeko selbst. Also nicht sparen mit Glitzerspray und Pailletten, um schick gestylt ins neue Jahr zu gleiten. Da die Nacht zum Jahreswechsel eine der ganz besonderen Art ist, kann man sie auch etwas außergewöhnlich gestalten und zum Beispiel ein Motto für die Party festlegen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob märchenhaft verspielt, stylisch elegant oder Retrolook – alles ist erlaubt.

Tanzen

Nichts macht so viel Stimmung wie sich im Takt der Musik zu bewegen. Die Silvesternacht bietet dafür auch einen besonderen Anlass. Ob in einem Nachtclub, einer angemieteten Location oder in den eigenen vier Wänden, an diesem Tag darf man sich von seiner Lieblingsmusik mitreißen lassen und mal so richtig abtanzen. Bei Wohnungen muss man allerdings aufpassen. Trotz allgegenwärtiger Feierlaune sollte man Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen und sie zum Beispiel vorher informieren, dass man Besuch erwartet und es möglicherweise etwas laut werden könnte.

Behutsam mit Alkohol umgehen

Mit einem Glas Sekt anzustoßen gehört zu Silvester einfach dazu. Doch generell sollte man es mit dem Alkoholkonsum an diesem Abend nicht übertreiben. Gerade wer auf leeren Magen trinkt, kann am nächsten Morgen eine böse Überraschung erleben. Deshalb vorher gut essen und auch zwischendurch immer wieder einen Happen zu sich nehmen, damit die Party nicht vorzeitig endet. Schließlich wollen wir alle das neue Jahr in einer guten Verfassung begrüßen.

Das Feuerwerk genießen

Spätestens ab Mitternacht wird bekanntlich geballert, was das Zeug hält. Da kann man bei dem ganzen Stress mit Anzünden von Böllern und Krachern schon mal das eigentliche Ereignis verpassen. Statt also diesen magischen Moment, wenn die Jahre sich abwechseln, buchstäblich zu verpulvern, könnte man sich lieber einen schönen Platz suchen, von wo aus man das Feuerwerk in seiner ganzen Pracht bei einem Glas Sekt gemütlich ansehen und genießen kann.

Sich um Mitternacht etwas wünschen

Neues Jahr, neues Glück. Für viele ist dieses Fest mit Hoffnungen, Träumen und Wünschen verbunden, die im neuen Jahr in Erfüllung gehen sollen. Nicht umsonst heißt es, dass wenn man sich gerade um Mitternacht etwas wünscht, dann wird der Wunsch in Erfüllung gehen. Hierzu gibt es sogar verschiedene Rituale. In Russland ist es zum Beispiel ein verbreiteter Brauch, seinen Wunsch auf ein Stück Papier aufzuschreiben, es dann zu verbrennen, die Asche in ein Glas Sekt zu werfen und diesen um Punkt Mitternacht auszutrinken. In Spanien dagegen glaubt man, dass es Glück bringt, wenn man um Mitternacht genau zwölf Trauben je zu einem Glockenschlag verspeist. Wie man es auch anstellt, Hauptsache man glaubt fest daran, dass das neue Jahr ein Häppchen Glück mit sich bringt.

In diesem Sinne, wünschen wir einen guten Rutsch!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT