Mit Daniel Fries konnte die neue Stelle des Unternehmensjustiziars besetzt werden. Foto: ANregiomed
Mit Daniel Fries konnte die neue Stelle des Unternehmensjustiziars besetzt werden. Foto: ANregiomed

ANregiomed bekommt frischen Wind: Leitungspostionen neu besetzt

Seit 1. Dezember gibt es bei ANregiomed zwei neue Leitungspositionen: Mit Daniel Fries wurde erstmals die Stelle eines Unternehmensjustiziars besetzt. Der Fachanwalt für Arbeits- und Verkehrsrecht vertritt künftig die rechtlichen Interessen des Klinikverbunds. Dabei berät er unter anderem bei der Umsetzung des Strategiekonzepts, unterstützt bei Verhandlungen aller Art und sonstigen Rechtsfragen. Neu im Führungsteam ist außerdem Lars Forchheim. Als „Chief Information Officer“ (CIO) leitet er ab sofort das Dienstleistungszentrum Informationstechnik.

Daniel Fries – Kompletter Neuaufbau

Daniel Fries ist 1984 in Heilbronn geboren, hat in Erlangen Jura studiert und sein Referendariat am Oberlandesgericht Nürnberg sowie bei der Regierung von Mittelfranken absolviert. Seit 2013 hat er die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und war seitdem freiberuflich in mittelständischen Kanzleien in Nürnberg mit den Schwerpunkten Verkehrs-, Schadens- und Arbeitsrecht, sowie allgemeines Zivilrecht tätig. Daniel Fries ist Fachanwalt für Arbeits- und Verkehrsrecht und bestelltes Mitglied des Fachprüfungsausschusses der Auszubildenden bei der Rechtsanwaltskammer Nürnberg. Vor seinem Wechsel zu ANregiomed war er Leiter des Bereichs „Verwaltung & Recht“ für den mittelständischen Mobilitätsanbieter „Choice“.

„Für ANregiomed habe ich mich wegen der zu erwartenden Themenvielfalt und der Möglichkeit, eine zentrale Rechtsabteilung komplett neu aufzubauen, entschieden“, erläutert Daniel Fries. Falls erforderlich, führt und koordiniert Daniel Fries auch außergerichtliche und gerichtliche Streitigkeiten. „Meine erste Aufgabe im Haus wird eine Bestandsaufnahme sein, insbesondere zu Vertrags- und Verfahrensmanagement. Anschließend muss ein passendes Bündelungskonzept für das hausinterne Rechtswesen entwickelt und umgesetzt werden.“

Lars Forchheim – Veränderungen und Herausforderungen

Lars Forchheim ist 1981 in Chemnitz geboren und hat bis 2006 Wirtschaftsinformatik studiert. Anschließend war er in der IT-Abteilung der SolarWorld AG mit Niederlassungen in Freiberg, Bonn und Hillsboro (USA) verantwortlich für Strategie, Konzeption und Betrieb der Business Intelligence und Data Warehouse Systeme des gesamten Konzerns. Zuletzt hat er als Leiter der Abteilung Informationstechnik und Organisation der MSG Management- und Servicegesellschaft für soziale Einrichtungen mbH in Chemnitz gearbeitet. Dort war er verantwortlich für Strategie, Konzeption, Betrieb, Projektmanagement und Prozessorganisation der edia.con-Gruppe.

„Ich mag Veränderungen und natürlich auch Herausforderungen“, begründet Lars Forchheim seinen Wechsel zu ANregiomed. „Meine Aufgabe ist es, die Prozesswelt und Informationstechnik für alle ANregiomed-Standorte in eine gemeinsame Richtung zu bringen.“ Zunächst werde er sich die bestehenden Strukturen und Organisationen anschauen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Und auch die ersten Veränderungen stehen für ihn schon fest: „Wir werden unser klinisches Informationssystem (KIS) an allen Standorten vereinheitlichen. In diesem Zuge werden auch weitere Prozesse betrachtet und vereinheitlicht, wie beispielsweise unser neues OP- Portal“, so Lars Forchheim.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der ANregiomed.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT