Weihnachtsmarkt in Ansbach. Symbolfoto: Armin Höfig
Weihnachtsmarkt in Ansbach. Symbolfoto: Armin Höfig

5 Dinge, die man auf dem Ansbacher Weihnachtsmarkt getan haben muss

Der Weihnachtsmarkt in Ansbach ist in vollem Gange, und geht noch bis Montag, den 24. Dezember. Es bleibt also noch ein wenig Zeit, und so richtig zu genießen. Also nichts wie los und die Dinge erledigen, die man auf unserem Weihnachtsmarkt getan haben muss. Doch welche sind das überhaupt? Wir helfen Euch auf die Sprünge!

Glühwein trinken

Nehmt Eure Kommilitonen oder Arbeitskollegen nach einem anstrengenden Tag mit auf den Weihnachtsmarkt und genießt einen gemeinsamen Glühwein. Ihr werdet es nicht bereuen! Erstens weil der Glühwein auf dem Ansbacher Weihnachtsmarkt super lecker ist. Und zweitens hat doch so ein entspannter Abend mit einem gemeinsamen Glühwein schon viele Menschen auch außerhalb des Arbeits -und Schulalltags zusammengebracht!

Leckereien genießen

Wie soll man da widerstehen? Crêpes hier, Waffeln da. Darf’s davor eine Bratwurst oder Maronen sein? Auch dafür ist unser Weihnachtsmarkt da und das sollte man auch ausnutzen. Lasst Euch also auf keinen Fall die süßen Leckereien entgehen, bevor es zu spät ist! Unsere fünf Tipps, für besonders süße Leckereien findet Ihr hier.

Weihnachtsgeschenke kaufen

Noch ist Zeit! Vor allem, wenn man mal wieder spät dran ist, ist der Weihnachtsmarkt auf jeden Fall eine Option die letzten Einkäufe zu tätigen. Immerhin hat der Ansbacher Weihnachtsmarkt bis 24. Dezember geöffnet, was vor allem für die späten Weihnachtsshopper die Chance bietet, in Zeitnot noch tolle Kleinigkeiten zu kaufen. Und das schöne Handwerk ist immer wieder eine Besonderheit.

Besondere Tage erleben

Während beispielsweise die lange Adventsnacht oder die Gospel-Night schon hinter uns liegen, bleiben trotzdem weitere spannende Tage auf dem Ansbacher Weihnachtsmarkt. Dieses Wochenende findet die Ansbacher Schmiedeweihnacht statt, bei der man, bei Funkenregen und Hammerschlägen, die Herstellung von Gebrauchs -und Kunstgegenstände erleben kann. Außerdem ist am Donnerstag, den 20. Dezember, die Jazz-Night mit Live-Musik und jazzeigen Rhythmen auf unserem Weihnachtsmarkt angesagt. Ein Pflichttermin für alle Jazz-Fans!

Weihnachtsmarkt genießen

Wie Ihr seht gibt es einiges zu tun auf unserem Weihnachtsmarkt. Doch man sollte das eigentlich Wichtigste nicht vergessen! Genießt den Ansbacher Weihnachtsmarkt mit Eurer Familie und Euren Freunden, bei seiner tollen Atmosphäre und seinen schönen Lichtern. Die Weihnachtszeit ist dafür da, den Alltag ein wenig zu vergessen und wertvolle Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Nutzt diese Zeit!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT