Banner
Bahngleise. Symbolfoto: Pascal Höfig
Bahngleise. Symbolfoto: Pascal Höfig

Bundesweiter Bahn-Streik angekündigt

Für alle Bahn-Pendler dürfte der Montagmorgen, 10. Dezember, nicht so reibungslos verlaufen. Ein Sprecher der Gewerkschaft EVG (Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft) hat bundesweite Streikmaßnahmen bei der Deutschen Bahn am Montagmorgen zwischen 5 und 9 Uhr angekündigt, so lautet eine aktuelle Verkehrsmeldung der Deutschen Bahn. Es ist davon auszugehen, dass es auch darüber hinaus Beeinträchtigungen im Bahnverkehr geben wird. Somit sind aller Voraussicht nach auch die Bahnstrecken in Mittelfranken betroffen. Ebenfalls werde es wohl die S-Bahnnetze in München und Nürnberg treffen.

Verbindungen vor Reiseantritt checken

Die Bahn berichtet, dass für alle Reisenden mit Flexpreis- und Sparpreistickets mit Gültigkeit am 10. Dezember, die Tages- und Zugbindung aufgehoben wird und die Tickets heute bereits genutzt werden können. Generell empfiehlt die Bahn, eine für morgen geplante Reise bzw. Zugfahrt bereits heute anzutreten oder morgen nach Streikende.

Es wird empfohlen, sich nochmals vor Reiseantritt über die Verbindung auf bahn.de , im DB Navigator oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0180/6996633 (20 ct/Anruf, bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) zu informieren. Sobald genaue Informationen über die Streikmaßnahmen vorliegen, werde die Deutsche Bahn informieren.

Gescheiterte Tarifverhandlung

Grund für den Streik war eine abgebrochene Tarifverhandlung seitens der Gewerkschaft EVG. Die Gewerkschaft hatte von der Deutschen Bahn 7,5 Prozent für die rund 160.000 Beschäftigten gefordert, so Berichte des BR.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile