Feuerwehrmann mit Schutzanzug. Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuerwehrmann mit Schutzanzug. Symbolfoto: Pascal Höfig

Schwabach: Zwei Tote neben unbekanntem Chemikaliengemisch aufgefunden

NACHTRAG 15:51 Uhr: Derzeit läuft in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwabach ein Einsatz von Polizei und Feuerwehr. In einem Firmengebäude waren zwei Leichen und eine chemische Substanz gefunden worden.

Suizid vermutet

Zwischenzeitlich hat die Mordkommission der Kriminalpolizei Schwabach die Ermittlungen zu den beiden aufgefundenen Leichen am Einsatzort übernommen. Die Beamten gehen nach aktuellem Stand davon aus, dass dem Tod der beiden Personen ein Suizid zugrunde liegt. Anhaltspunkte, die auf das Vorliegen eines Unfalls oder einer Straftat hindeuten, liegen nicht vor.

Der Bereich um das betroffene Gebäude ist derzeit weiterhin gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwabach bereiten den Abtransport des Säuregemischs durch eine Fachfirma vor. Eine Gefährdung für Personen oder unmittelbar anliegende Gebäude kann derzeit ausgeschlossen werden.

Hinweis der Redaktion

Um keinen Anreiz zur Nachahmung zu geben, berichten wir in der Regel nicht über Selbsttötungen und deren Ankündigungen. Außer die Umstände erlangen besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Solltest Du selbst depressiv sein und über Suizid nachdenken, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge!

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhält man Hilfe und Unterstützung von geschulten Beratern, die Auswege aus schwerwiegenden Lebenssituationen aufzeigen.

 

Großeinsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im mittelfränkischen Schwabach. Seit Mittwochmorgen sind Einsatzkräfte in einem Gebäude im Einsatz in der Friedrich-Ebert-Straße, wo zwei leblose Personen aufgefunden werden. Beide Personen befanden sich in unmittelbarer Nähe eines bislang unbekanntes Chemikaliengemisch. Die Feuerwehr ist aktuell mit Spezialkräften im Einsatz. Die Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.


11:45 Uhr: Wie die Polizei soeben mitteilt, besteht durch das aufgefundene Chemikaliengemisch keine Gefahr für die Bevölkerung und Unbeteiligte. Auch eine Bedrohungslage ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen folgen.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT