Demonstration am 26. Oktober in der Fußgängerzone. Foto: Nico Jahnel
Demonstration am 26. Oktober in der Fußgängerzone. Foto: Nico Jahnel

Für Fahrräder in der Fußgängerzone: Demo am 26. Oktober

Im Sommer beschloss die Mehrheit des Ansbacher Verkehrsausschusses die probeweise Öffnung der Fußgängerzone für Radfahrer für ein Jahr. Seit Mitte September gilt diese Regelung. „Leider startete die CSU kurz nach Versuchsbeginn ein Bürgerbegehren, dies wieder zu stoppen und die schon immer geöffneten Passagen in der Altstadt zusätzlich zu schließen. Sie behauptet, viele Bürgerinnen und Bürger fühlten sich bedroht“, so der Bund Naturschutz in einer Pressemitteilung. Weiter heißt es: „Nach unseren Beobachtung ist das Gegenteil der Fall, Radfahrer und Fußgänger sind keine Gegner. Jede Verbesserung des nicht-motorisierten Verkehrs ist ein Fortschritt.“

Demonstration am 26. Oktober in der Fußgängerzone. Foto: Nico Jahnel

Demonstration am 26. Oktober in der Fußgängerzone. Foto: Nico Jahnel

Am heutigen Freitag, den 26. Oktober fand deshalb um 16 Uhr eine Demonstration am Herrieder Tor statt und zwar in Form eines gemeinsamen Spaziergangs durch die Fußgängerzone. Für die Kinder wurden Luftballons ausgeteilt und Blumen für Passanten. Über 100 Menschen liefen zusammen durch die Altstadt.

Artikel beruht auf einer Presseinformation des Bund Naturschutz. 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT