Der Bus als sichere Alternative. Foto: Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH
Der Bus als sichere Alternative. Foto: Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH

ÖPNV-Nutzung leicht gemacht für Senioren

Die Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH bietet in Zusammenarbeit mit dem Sozialverband VdK Ansbach und dem Seniorenverband der Stadt Ansbach ein Fahrgasttraining für Senioren an. Dabei geht es um die sichere Nutzung der Stadtbusse, LBT (Linienbedarfstaxi) und AST (Anrufsammeltaxi).

Umstieg von Auto auf Bus erleichtern

Der Bus ist eines der sichersten und komfortabelsten Verkehrsmittel. Vorteile, die gerade ältere Menschen zu schätzen wissen. Um eventuelle Unsicherheiten zu beseitigen und um einen Umstieg vom Auto auf den Bus noch leichter zu machen, führt die Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH (ABuV) in Zusammenarbeit mit dem örtlichen VdK und dem Seniorenbeirat der Stadt Ansbach ein praxisorientiertes Fahrgasttraining durch. Hierbei werden zum Beispiel sicheres Ein- und Aussteigen oder die richtige Ticketwahl mit den Senioren geübt.

Veranstaltung findet zum siebten Mal statt

Die Veranstaltung in Kooperation mit dem Verkehrsunternehmen Robert Rattelmeier GmbH & Co. KG, Taxiunternehmen und der Taxivereinigung findet bereits zum siebten Mal statt. „Um möglichst praxisnah informieren zu können, werden wir in einem Bus die Funktionen und Verhaltensweisen erläutern“, berichtet Gerhard Sterr, verantwortlich für den ÖPNV bei der ABuV.

Neben Tipps für die komfortable und sichere Busnutzung wird es aber auch um den Bedarfsverkehr LBT und AST gehen. „Wir richten unser Angebot auch an die Menschen, die bisher hauptsächlich mit dem Auto unterwegs waren und nun, da es vielleicht keine beruflichen Erfordernisse mehr gibt, punktuell oder dauerhaft auf den Bus umsteigen wollen“, so Sterr.

Stadtbusse in Echtzeit verfolgen

Bei Live-Bus können Nutzer die Bewegungen der Ansbacher Stadtbusse in Echtzeit verfolgen. Möglich macht dies das interaktive Ansbacher Streckennetz, in dem die Fahrtrouten der Busse via GPS verfolgt werden können. Dieser Service ist sowohl in der AN-App als auch auf der Webseite www.stadtverkehr-ansbach.de abrufbar.

Keine Anmeldung nötig

Das Fahrgasttraining findet am Donnerstag, 25. Oktober 2018, statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr im Angletsaal am Karlsplatz. Das Fahrgasttraining ist kostenlos und wird etwa zwei Stunden dauern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT