Banner
LED-Warnung "Unfall" der Polizei. Foto: Pascal Höfig
LED-Warnung "Unfall" der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Sattelzugmaschine verursacht Unfall

HERRIEDEN, LKR. ANSBACH. Bereits am Dienstag gegen 15:00 Uhr ereignete sich auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Aurach und Herrieden Richtung Nürnberg ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person.

Überholt trotz Verbot

Beim Spurwechsel einer Sattelzugmaschine zum Überholen, scherte der Fahrer, trotz Überholverbot, sehr knapp von der rechten auf die linke Fahrspur und zwang den von hinten kommenden Pkw fast zu einer Vollbremsung. Ein weiterer Pkw-Fahrer konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das zweite Fahrzeug. Dadurch gerieten beide ins Schleudern und stießen gegen die Mittel- bzw. Außenschutzplanke und kamen dort zum Stehen.

Gesamtschaden bei 20 000 Euro

Der 50-jährige Fahrer im zweiten Fahrzeug zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Ansbach gebracht. Die beiden Pkw wurden abgeschleppt, der Gesamtsachschaden dürfte bei etwa 20 000 € liegen.

Polizei bittet um Hinweise

Vom eigentlichen Unfallverursacher in der Sattelzugmaschine ist allerdings nichts bekannt. Sollte jemand das Unfallgeschehen beobachtet haben, bittet die Verkehrspolizei Ansbach um Hinweise unter der Telefonnummer 0981/9094-430.

Rectangle
topmobile2

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach.

Banner 2 Topmobile