Banner
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Pannenfahrzeug gerammt

Am frühen Montagmorgen musste gegen 07:00 Uhr ein 34-jähriger Mann aus Baden-Württemberg seinen Pkw auf der BAB A7 zwischen der AS Wörnitz und dem AK Feuchtwangen-Crailsheim wegen einer Reifenpanne am Standstreifen abstellen. Aus Unachtsamkeit streifte ein 61-jähriger Lkw-Fahrer aus Osteuropa mit seinem Lastzug beim Vorbeifahren das Pannenfahrzeug.

Im Anschluss verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lastzug durchbrach die Außenschutzplanke und kam in der angrenzenden Böschung zum Stehen. Der Fahrer des Pannenfahrzeuges erlitt durch den seitlichen Anprall leichte Verletzungen und wurde vom alarmierten Rettungsdienst ambulant versorgt.

Aus dem leckgeschlagenen Kraftstofftank des Lkw liefen ca. 100 Liter Diesel aus. Die Feuerwehr Feuchtwangen musste zum Abbinden des ausgelaufenen Kraftstoffes ausrücken. Ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes Ansbach ordnete an, dass das dieselgetränkte Erdreich abgetragen und entsorgt werden muss. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile