Rettungsdienst im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Rettungsdienst im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Zweijähriger angefahren

ANSBACH. Am frühen Freitagabend, gegen 18:45 Uhr, bog eine 20-jährige Ansbacherin mit ihrem Pkw von der Promenade in die Alte Poststraße ab. Zu diesem Zeitpunkt saß ein zweijähriger Junge „bockend“ auf der Fahrbahn, während die Mutter in einiger Entfernung wartete.

Vollbremsung verhindert schlimmeres

Die Autofahrerin übersah das Kleinkind zunächst und verhinderte nur durch eine Vollbremsung schlimmeres. Trotzdem kam es zu einem leichten Anstoß zwischen dem Pkw und dem Zweijährigen, der anschließend vorsorglich zur Abklärung ins Klinikum gebracht wurde.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT