Frisches Obst. Symbolbild: Pascal Hoefig.
Frisches Obst. Symbolbild: Pascal Hoefig.

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln

Aufgrund der Hitze über den Sommer gibt es dieses Jahr eine rekordverdächtige Apfelernte. Während Mais und Getreide auf vielen Feldern vertrocknet sind, hat die Hitze den Apfelbäumen nicht geschadet. Und weil so viele Äpfel gar nicht gegessen werden können, kann ein Teil davon zu Apfelsaft verarbeitet werden.

Bag-in-Box-Systeme

Das können Streuobstwiesen- und Gartenbesitzer in Mostereien machen lassen. Diese stellen meist nach Terminvereinbarung Saft aus dem eigenen Obst her. Aus 100 Kilogramm Äpfeln bekommt man zwischen 60 und 70 Liter Saft je nach Sorte und Erntezeitpunkt. Der Saft bleibt ungeöffnet meistens mindestens 1 Jahr haltbar.

Der Apfelsaft wird meistens in Bag-in-Box-Systemen abgefüllt. Das sind Beutel in einem Karton, welcher mit einem Zapfhahn versehen  sind.

Mostereien in der Umgebung:

BayWa in Weihenzell (ca. 10 km entfernt)

Angebautes Obst wie Äpfel und Birnen können bei den BayWa Märkten abgegeben werden. Im Tausch erhält man frischen Saft.

Unser Safthaisle in Schnelldorf (ca. 35 km entfernt)

Ab 50 Kilogramm werden Äpfel, Birnen, Quitten und weiteres Obst nach Absprache gepresst. Die Abfüllung erfolgt in 3 Liter, 5 Liter und 10 Liter Bag-in-Box-Systeme. Es sollte ein Termin vereinbart werden.

Mosterei Kern in Insingen (ca. 37 km entfernt)

Ab Ende August können reifen Äpfel und Birnen abgeliefert werden. Das abgelieferte Obst wird dann schnellstmöglich gepresst und weiterverarbeitet.

Mosterei Heidenheim in Heidenheim (ca. 40 km entfernt)

Nach Anmeldung werden Äpfeln, Birnen, Holunder und Quitten gepresst. Die Abfüllung erfolgt in ein 5 Liter Bag-in-Box-System.

Horst Hupp in Ergersheim (ca. 50 km entfernt)

Die mobile Saftpresse kann Äpfel und Birnen verarbeiten. Durch Erhitzen wird der Apfel- und Birnensaft ohne Zusätze für mindestens ein Jahr haltbar gemacht. Die Abfüllung kann wahlweise in ein Bag-In-Box-System oder in Flaschen erfolgen.

Falls Ihr noch weitere Mostereien in und um Ansbach kennt, freuen wir uns über deren Nennung in den Kommentaren!

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT