Mamily: Das Schwangeren Kurszentrum in Windsbach. Foto: Tanja Dietz
Mamily: Das Schwangeren Kurszentrum in Windsbach. Foto: Tanja Dietz

Mamily – das Kurszentrum von Mamas für Mamas

Mamily, das Kurszentrum für werdende und seiende Mamas, gibt es seit Anfang 2017 in Windsbach und das mit großem Erfolg. Wir durften mit der Inhaberin Tanja Dietz, die selbst als Mutter weiß, was schwangere Frauen sich wünschen, ein Interview führen über die Idee, ihr Herzblut für die Sache und ihre Zukunftspläne:

Inhaberin im Interview

Ansbach Plus (AP): Wie kam es zur Idee mamily?

Tanja Dietz (TD):Ich arbeite sonst im Bereich betriebliche Gesundheitsprävention in Firmen und bin schon seit 10 Jahren selbstständig tätig. Wie es vielen Mamas so geht, habe auch ich irgendwann gemerkt, dass es mit Kind gar nicht so einfach ist, beruflich nach der Elternzeit einfach so weiter zu machen.

Ich bin in Windsbach aufgewachsen, meine beste Freundin hatte hier ein Kosmetikstudio mit etwas zu viel Platz. Ihr gefiel meine Idee, und ich bin mehr oder weniger spontan mit Mamily bei ihr eingezogen. Ich habe mit meinem Konzept anscheinend den Nerv vieler Mütter aus der Region getroffen und konnte sofort mit vollen Kursen starten. Kurz darauf hat sich dann eine Kursleiterin nach der anderen bei mir gemeldet, heute arbeiten bereits 13 großartige Mamas bei mamily.

Kurse für glückliche Mamas und Kindern. Foto: Tanja Dietz

Kurse für glückliche Mamas und Kindern. Foto: Tanja Dietz

AP: Was für Kurse bietet ihr an? Was ist das Besondere an den Kursen?

TD: Alle mamily Kurse sind sozusagen handverlesen, ich stehe zu 100% hinter jedem einzelnen Kurs und der dazugehörigen Kursleiterin. Die Qualität unserer Kurse ist mir sehr wichtig.

Den „Erstkontakt“ haben wir häufig in unseren Schwangerschaftskursen. Viele werdende Mamas freuen sich, trotz Babykugel, etwas für sich tun zu können.Wie ein Mini-Wellness-Urlaub für Schwangere sozusagen. Nach der Entbindung sehen wir die meisten Kundinnen im Rückbildungskurs wieder. Neben unseren Baby-& Kleinkindkursen und der klassischen Krabbelgruppe, haben wir natürlich eine Palette an Mama & Kind Fitnesskursen.

Um das Konzept rund zu machen, haben wir eine Still- & Trageberaterin im Team und seit Anfang diesen Jahres auch ein kleines Mama- Caféeck, sowie einen kleinen Second hand Laden für Baby-/Kinder- & Umstandsmode.

AP: Wer kann von Mamily alles profitieren? Für wen sind eure Kurse gedacht?

TD: Neben Schwangeren, Müttern, Babys und Kindern wollen wir unser Angebot auch auf die Frau im Allgemeinen ausrichten. Ich finde es erwähnenswert, dass wir auch einige Papas, sogar Omas und Opas mit den Nachkömmlingen in unseren Kursen haben. Neben dem sozialen Aspekt, dass sich Mütter über die Problemchen des Alltages austauschen zum Beispiel ,steht auch die altersgerechte Förderung von Kindern, Hilfe bei Beschwerden und fachgerechte Beratung  in unserem Fokus.

Auch Second Hand Mode kann bei Mamily gekauft werden. Foto: Tanja Dietz

Auch Second Hand Mode kann bei Mamily gekauft werden. Foto: Tanja Dietz

AP: Was ist das schönste Gefühl an deinem Job?

TD: Was mich antreibt, sind die vielen großartigen Frauen, die ich durch meine Arbeit bei mamily um mich herum haben darf. Unsere Kundinnen freuen sich auf ihr Date bei uns, und ich habe daher einfach schlicht und ergreifend riesigen Spass, wenn ich vor Ort bin. Meine eigenen Kurse konzipiere und halte ich mit ganz viel Herzblut, ich liebe schlicht und ergreifend was ich tue.

AP: Was sind die Pläne für die Zukunft?

TD: Ich würde gerne noch weitere Kurse anbieten und bin immer auf der Suche nach Kursleitern/Kursleiterinnen, die ins Konzept passen. Des Weiteren werden wir demnächst die Großstadt angreifen und eine weitere, größere „Filiale“ von mamily in Kombination mit einem Therapiezentrum in Nürnberg etablieren.

Auf der Website und der Facebook-Seite von Mamily sind sämtlich Infos und auch die genauen Kursdaten zu finden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT