Banner
Symbolfoto mobiles Arbeiten am Laptop. Foto: Pascal Höfig
Symbolfoto Arbeiten am Laptop. Foto: Pascal Höfig

Versuchter Betrug bei Online-Shopping

GUNZENHAUSEN, LKR. WEIßENBURG-GUNZENHAUSEN. Eine 68-Jährige war im Internet auf der Suche nach einem hochwertigen Haushaltsgerät. Bei ihrer Recherche gelangte sie schließlich auf eine täuschend echt aussehende Seite des Herstellers.

Kontodaten einer Spanischen Bank

Das gewünschte Gerät wurde dort für nur 850 Euro angeboten. Nachdem sie ihre Kundendaten befüllt hatte, erhielt sie eine „Auftragsbestätigung“ mit Kontodaten einer spanischen Bank für die Überweisung.

Kein wirtschaftlicher Schaden

Ein wirtschaftlicher Schaden entstand der Frau bislang nicht, da sie die Zahlung nicht tätigte. Diese Art von Haushaltsgeräten wird nur über die betreffende Firma vertrieben und nicht über das Internet.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Gunzenhausen.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile