Familie Späth mit Theo Mutsios, 1. Vorstand der SpVgg Ansbach (links) und Andreas Kapp, 3. Vorstand der SpVgg Ansbach (rechts). Foto: SpVgg Ansbach
Familie Späth mit Theo Mutsios, 1. Vorstand der SpVgg Ansbach (links) und Andreas Kapp, 3. Vorstand der SpVgg Ansbach (rechts). Foto: SpVgg Ansbach

Nach verheerendem Hausbrand: Spielvereinigung Ansbach 09 bittet um Hilfe für Familie

Nachdem es Ende Juli zu einem verheerendem Brand in einem Rohbau bei Lölldorf/Wieseth (Kreis Ansbach) kam, der auch auf den bewohnten Altbau übergriff, steht die siebenköpfigen Familie vor dem Nichts. Bei dem Feuer wurde glücklicherweise keiner verletzt, es entstand allerdings Sachschaden von rund 200.000 Euro.

Um der Familie in ihrer Notsituation zu helfen, bittet nun die Spielvereinigung Ansbach 09 um Unterstützung und möchte Spenden sammeln.

Spendenkonto eingerichtet

Wie der Verein mitteilt, hat die Familie fast ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Der Neubau ist ausgebrannt und das Haus unbewohnbar. Nach dem Brand vor zehn Tagen ist der betroffenen siebenköpfigen Familie nicht viel geblieben. Sie versucht irgendwie die Katastrophe zu bewältigen. Dabei gibt es jede Menge Probleme zu lösen, so die Vorstandschaft.

Wie es genau weitergeht, weiß die Familie selbst nicht genau. Ein Obdach haben sie vorübergehend in einem leerstehenden Haus im Dorf gefunden.

Um in dieser schwierigen Phase zur Seite zu stehen und zu helfen, hat die Vorstandschaft der Spielvereinigung Ansbach 09 für die Familie, deren Vater auch Jugendtrainer im selbigen Verein ist, ein Spendenkonto eingerichtet.

Geldspenden bitte an Spielvereinigung Ansbach

Sparkasse Ansbach
IBAN: DE42 7655 0000 0008 9486 63
BIC: BAYLADEM1ANS
Verwendungszweck: Familie Späth

Die Spenden fließen ohne Abzug der betroffenen Familie zu.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT