Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig

Bundespolizei schnappt Taschendieb

NÜRNBERG/HAUPTBAHNHOF. Einen Dieb haben Bundespolizisten am Montagnachmittag (9. Juli) im Nürnberger Hauptbahnhof festgenommen. Der 25-jährige Wiederholungstäter wurde anschließend dem Haftrichter vorgeführt.

Videoaufzeichnung ausgewertet

Ein 70-jähriger Mann kam gegen 13.30 Uhr zur Dienststelle der Bundespolizei und gab dort an, dass ihm auf Bahnsteig 14 die Geldbörse aus der Gesäßtasche gestohlen worden war. Sofort werteten die Beamten die Videoaufzeichnung aus und konnten dabei detailliert sowohl die Tatausführung als auch den Täter erkennen. Umgehend machten sich daraufhin Bundespolizisten auf die Suche nach dem Langfinger.

Tatverdächtiger festgenommen

Schon kurze Zeit später konnte eine Streife den Tatverdächtigen, obwohl er sein T-Shirt gewechselt hatte, festnehmen. Gegenüber den Beamten gab der 25-Jährige die Tat zu. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann in letzter Zeit zum wiederholten Mal Diebstähle begangen hatte.

Haftrichter vorgeführt

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein und stellen den Beschuldigten, nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt, heute beim Haftrichter vor.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Nürnberg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT