Der Spielplatz in der Lambarenestraße erstrahlt in neuem Glanz. Foto: Stadt Ansbach.
Der Spielplatz in der Lambarenestraße erstrahlt in neuem Glanz. Foto: Stadt Ansbach.

Spielplatz Lambarenestraße erstrahlt in neuem Glanz

Neue Spielgeräte und eine verbesserte Aufenthaltsqualität – hierauf dürfen sich Kinder und Eltern ab sofort am neu sanierten Spielplatz in der Lambarenestraße freuen. Auf Initiative und mit der Unterstützung der Anwohner wurde das Gelände in der Galgenmühle für 27.000 Euro neugestaltet.

Bürgerbeteiligung bei Neugestaltung

Eltern und Kinder waren dabei von Anbeginn an den Planungen beteiligt, auch die Entscheidung für den endgültigen Planungsentwurf wurde im Rahmen eines Ortstermins gemeinsam mit der Verwaltung getroffen. Schaukel, Tischtennisplatte und Karussell wurden durch das Betriebsamt entfernt und durch ein modernes Kombispielgerät für Vier- bis Zehnjährige mit Rutsche, Kletterwand, Hangelstrecke, Rutschstange und Hochnetz ersetzt.

So sah der Spielplatz vor der Sanierung aus. Foto: Stadt Ansbach.

So sah der Spielplatz vor der Sanierung aus. Foto: Stadt Ansbach.

Neu sind zudem ein Federwipptier, eine Vogelnestschaukel und ein Picknicktisch, der für mehr Aufenthaltsqualität auf der Anlage sorgen soll.

Anregungen möglich

Die Stadt Ansbach erneuert je nach Bedarf jährlich ein bis zwei Spielplätze im Stadtgebiet. In diesem Jahr werden von der Verwaltung noch die Spielplätze „Am Mühlfeld“ und „Bayreuther Straße“ saniert. Anregungen von Bürgern werden gerne unter Tel. 0981 51-355 entgegengenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT