Symbolbild des Nürnberger Hauptbahnhofs. Foto: Pascal Höfig.
Symbolbild des Nürnberger Hauptbahnhofs. Foto: Pascal Höfig.

Flüchtigen Tabakdieb gestellt

NÜRNBERG/HAUPTBAHNHOF. Auf frischer Tat wurde am Mittwoch (16. Mai) ein 33-Jähriger ertappt, als er sich einen bis oben hin mit Tabak gefüllten Karton schnappte und damit wegrannte. Der flüchtende Dieb wurde von gerade zufällig vorbeikommenden Polizisten gestellt.

Tabakdosen geklaut

Zwei Bundespolizisten, die gerade auf dem Weg zum Dienst waren, wurden im Nürnberger Hauptbahnhof auf einen mit einem Karton bepackten Mann aufmerksam, der in Richtung Ausgang rannte. Der aus dem Landkreis Forchheim stammende 33-Jährige hatte es offensichtlich ziemlich eilig. Das hatte auch einen Grund: Während der Belieferung eines Geschäfts im Nürnberger Hauptbahnhof schnappte sich der Langfinger eine Kiste, welche randvoll mit Tabakdosen gefüllt war und flüchtete damit aus dem Bahnhof.

Beute sichergestellt

Durch den schnellen Einsatz eines zufällig vorbeikommenden Beamten der Landespolizei sowie der Bundespolizisten, konnte der Dieb wenige Meter außerhalb des Bahnhofs gestellt und vorläufig festgenommen werden. Seine Beute im Wert von etwa 633,- Euro wurde zunächst sichergestellt. Die Bundespolizei hat gegen den 33-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Nürnberg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT