Picknick. Foto: Pascal Höfig
Picknick. Foto: Pascal Höfig

Unsere 5 besten Orte für ein Picknick

Endlich! Seit Freitag klettern die Temperaturen wieder über die 20 Grad-Marke – das heißt raus an die Luft und draußen eine schöne Zeit mit Freunden und Familie genießen. Was sich an sonnigen Tagen auch besonders gut eignet, ist ein schönes Picknick. Man verbringt Zeit an der Sonne, kann sich leckere Häppchen und Getränke mitnehmen und da man diese selbst macht, ist es meist auch preisgünstiger als in ein Restaurant zu gehen.

Wir haben 5 Orte für Euch, wo es sich besonders schön picknicken lässt – wie immer in dieser Rubrik gilt, dies ist die Auswahl der Redaktion und auf Eure Tipps freuen wir uns in den Kommentaren!

Picknick an der Kreuzeiche

Die herrlich grünen Wiesen an der Kreuzeiche geben Euch viel Raum zum Schlemmen im Freien. Zudem könnt Ihr Euch nach dem leckeren Picknick ins Gras lümmeln und den Geschichten der alten Eiche im Wind lauschen. Immerhin haben Messungen ein Alter von 500 bis 800 Jahren ergeben. Also spitzt die Ohren und bringt viel Zeit mit! Finden könnt Ihr sie nordwestlich von Ansbach bei der Ortschaft Hürbel am Rangen.

Der Brunnen im Ansbacher Hofgarten. Foto: Frederik Löblein.

Der Brunnen im Ansbacher Hofgarten. Foto: Frederik Löblein.

Schlemmen im Hofgarten

Ob nun auf einer Wiese in der Sonne oder lieber unter einem der schattenspenden Bäume – der gute alte Hofgarten bietet Euch zahlreiche lauschige Plätzchen für ein kleines (oder auch großes) Picknick. Zudem eignet er sich prima für einen kleinen Verdauungsspaziergang, wobei Ihr die verschiedensten Ecken und Denkmäler entdecken könnt.

Bismarckturm – vespern mit Ausblick

Wer sich für ein Picknick hoch zum Bismarckturm begibt, der kann sich nicht nur über seine mitgebrachten Speisen freuen, sondern auch über den tollen Blick über Ansbach. Bereits seit über 100 Jahren steht der Turm schon auf der Kaiserhöhe. Zwar Dürft Ihr ihn nicht mehr besteigen, dennoch ist die Aussichtsplattform einen Ausflug wert.

Die Hochschule in Ansbach. Foto: Barbara Duna.

Die Hochschule in Ansbach. Foto: Barbara Duna.

Pause am Hochschulcampus

Liebe Studenten, wer den ganzen Tag in der Bib beim Lernen verbringt, der hat sich eine schöne Stunde an der frischen Luft verdient. Falls Ihr gerne draußen lernt und Euch nicht allzu schnell ablenken lasst, der kann auf der Picknickdecke weiter lernen. Also warum nicht mal mit den Kommilitonen verabreden, jeder bringt ein bisschen Essen und/oder Getränke mit und nach dem Lernen oder in der Pause geht es auf die Wiesen am Campus.

Der eigene Garten

Er ist Spielwiese, Hundeauslauf, Gemüsebeet und Dekoobjekt. Doch selten schnappt man sich eine Decke und legt sich einfach mitten hinein – obwohl der eigene Garten dirket vor der Haustüre liegt! Um ein Picknick machen zu können, müssen viele Ansbacher nicht erst in die große weite Wiesenwelt. Nutzt Euren Garten und genießt die grüne Oase zuhause. Hier könnt Ihr tun und lassen was Ihr wollt, ohne dass Euch andere Picknicker auf die Decke starren.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT