Banner
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Unfallflucht löste Polizeieinsatz aus

ANSBACH. Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer verursachte am 01.04.2018, gegen 20.30 Uhr beim Ausparken an der Promenade einen erheblichen Fremd- schaden an einem geparkten Fahrzeug. Dies wurde von einem Zeugen beobachtet, welcher auch den Verursacher darauf ansprechen konnte. Der Verursacher entfernte sich jedoch trotzdem ohne sich weiter um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Wohnungsdurchsuchung

Die weiteren Ermittlungen zur Halteradresse, führten zum Auffinden des Verursacherfahrzeugs an einem Wohnanwesen in Ansbach. Da der Tatverdächtige jedoch nicht öffnete, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Aufgrund des weiter hinzugezogenen Polizeiaufgebots am Anwesen des Beschuldigten, entschloss dieser sich jedoch den Zugang zu ermöglichen.

12.000 Euro Sachschaden

Im Weiteren konnte festgestellt werden, dass der Beschuldigte offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest wurde jedoch verweigert. Der Unfallschaden am Verursacherfahrzeug beträgt ca. 4000 Euro und Geschädigtenfahrzeug ca. 8000 Euro.

Führerschein eingezogen

Dem Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss und anschließender Unfallflucht. Der Führerschein wurde vor Ort von der Polizei sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum Ansbach veranlasst.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.
Banner 2 Topmobile