E-Paper Printer. Symbolfoto: Pascal Höfig
E-Paper Printer. Symbolfoto: Pascal Höfig

APRIL APRIL – FLZ: ePaper-Printer löst gedruckte Zeitung ab

Update: April April!

Natürlich wird es auch weiterhin die gedruckte Zeitung als festen Bestandteil der regionalen Medienlandschaft geben! Wir bedanken uns für den Humor sowie die lustigen Kommentare und wünschen frohes Lesen lokaler Geschichten in allen Formen, die es gibt.

 

Die Fränkische Landeszeitung reagiert auf steigende Kosten in Produktion (Papier, Druckfarbe) und Logistik (Mindestlohn für Zeitungszusteller gilt seit 2018) und verkündete heute, innerhalb der nächsten 24 Monate die gedruckte Zeitung stückchenweise abzuschaffen.

74 % wollen Haptik

Laut einer Studie möchten allerdings 74 % aller Leser nicht auf die Haptik des Papiers verzichten, was die umgehende und flächendeckende Umstellung der Zeitung auf das seit 2010 vorhandene ePaper noch ummöglich macht.

ePaper-Printer wird Pflicht

Als Übergangslösung will man die 41.000 Print-Abonnenten in Mittelfranken mit einem Geräte-Abo-Kombi-Paket aus ePaper und Drucker ausstatten, ähnlich wie sie es bereits z. B. schon als ePaper und Tablet kennen. Der Unterschied ist allerdings:

Während bei den ersten 10.000 Lesern, die ihr Abo freiwillig umstellen, der Drucker noch kostenlos Frei Haus kommt, müssen die übrigen Abonnenten bis spätestens zum 2. Quartal 2019 zwischen einer einmaligen Gebühr von 199 Euro oder einen neuen Abo-Preis von 45 Euro pro Monat wählen.

Ausschließlich Vorteile

Zwar müssten die Leser nun für „Druckerschwärze“ und „Papier“ aufkommen, dafür würden die Abo-Preise in den nächsten fünf Jahren stabil bleiben, so der Geschäftsführer der Fränkischen Landeszeitung Reinhold Mähl „On Demand Print“, kein Warten auf den Zeitungszusteller, kein lästiges Bewegen zur Türe oder Briefkasten nennt der Medienmacher als weitere Vorteile der Kosteneinsparung.

Drucker aus der Region

Für seine Leser hat der FLZ  bereits einen Rahmenvertrag mit dem unterfränkischen Druckerhersteller König+Bauer aus Würzburg geschlossen. Weitere Vorteilspakete für Zeitung-getreues Papier und Druckerpatronen sollen folgen.

Leser-Service

Fragen zur Umstellung beantwortet der Leser Service des Verlags unter  0981/9500-200 und leser.service@flz.de. 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT