Symbolbild Autobahn: Pascal Höfig
Symbolbild Autobahn: Pascal Höfig

Ausfahrtspur auf Autobahn nicht erkannt

Ansbach: Gestern Nachmittag fuhr ein roter Kleinwagen auf der BAB 6 im dreispurigen Bereich Richtung Heilbronn und erkannte zu spät, dass die rechte Fahrspur an der Anschlussstelle Ansbach in den Verzögerungsstreifen der Autobahnausfahrt übergeht. Als er dies bemerkte, wechselte der Fahrer unvermittelt auf die Fahrspur links daneben, ohne auf den durchgehenden Verkehr zu achten.

Der 50-jährige Fahrer eines von hinten kommenden Pkw konnte jedoch durch eine Vollbremsung einen Auffahrunfall vermeiden. Allerdings der wiederum dahinter herannahende Fahrzeugführer musste trotz Vollbremsung nach rechts ausweichen und prallte gegen die Außenschutzplanke. Der 51-jährige Fahrer aus Paris blieb glücklicherweise unverletzt. An seinen Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 9000 €. Es war nicht mehr fahrbereit. Vom eigentlichen Unfallverursacher, dem Lenker des roten Kleinwagens, ist leider nichts weiter bekannt. Er müsste, nach Auskunft der beiden Beteiligten, den Unfall eigentlich registriert haben.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT