Banner
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig

Durch Diebstahl am Hauptbahnhof aufgeflogen

NÜRNBERG / HAUPTBAHNHOF. Nach einem Ladendiebstahl haben Bundespolizisten am Sonntagvormittag (25. Februar) einen 20-jährigen Mann im Nürnberger Hauptbahnhof festgenommen. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Langfinger mit einem Haftbefehl von der Justiz gesucht wurde.

Ein Mitarbeiter einer Drogerie im Nürnberger Hauptbahnhof informierte die Bundespolizei darüber, dass ein Mann einen Parfümtester eingesteckt und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen haben soll. Aufgrund der detaillierten Beschreibung des Verkäufers konnten die herbeigerufenen Bundespolizisten den Tatverdächtigen nur kurze Zeit später im Bahnhof festnehmen.

Bundespolizei auf einem Bahnsteig. Symbolfoto: Pascal Höfig

Bundespolizei auf einem Bahnsteig. Symbolfoto: Pascal Höfig

Mit Haftbefehl gesucht

Beim Abgleich seiner Personalien stellten die Beamten zudem fest, dass die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth seit Jahresbeginn nach dem Wohnsitzlosen mit Haftbefehl fahnden ließ. Der Mann war wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe von 300 Euro, ersatzweise 20 Tage Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Rectangle
topmobile2

Nach seiner Festnahme war der Verurteilte nicht in der Lage, den fälligen Betrag zu zahlen. Deshalb lieferten ihn die Bundespolizisten, mit einer weiteren Anzeige in der Tasche, in die Justizvollzugsanstalt Nürnberg ein.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Nürnberg.
Banner 2 Topmobile