Banner
Vereiste Scheiben im Auto. Symbolfoto: Pascal Höfig
Vereiste Scheiben im Auto. Symbolfoto: Pascal Höfig

Scheibe vereist – Verkehrsunfall

ANSBACH. Gestern um 07.45 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw auf der Residenzstraße in Richtung Nürnberg und geriet kurz nach der Fußgängerampel auf Höhe der Orangerie nach links auf den Mittelstreifen, wo er gegen einen Beleuchtungsmasten stieß.

Eingeschränkte Sicht

Die Front des Pkw wurde stark so stark eingedrückt, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf 2.000 Euro, an der Laterne auf 500 Euro. Die Polizeibeamten stellten fest, dass die Windschutzscheibe des Unfallverursachers von innen so stark vereist war, dass die Sicht extrem eingeschränkt war. Der junge Mann wird daher demnächst einen Bußgeldbescheid erhalten.

Ahndung laut Bußgeldkatalog

  • 120 Euro Bußgeld zzgl. Gebühren und Auslagen sowie 1 Punkt beim KBA Flensburg

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

Banner 2 Topmobile