Banner
Streifenwagen LED "Unfall" -Symbolfoto: Pascal Höfig
Streifenwagen LED "Unfall" -Symbolfoto: Pascal Höfig

7.000 Euro Schaden durch Unfall beim Rückwärtsfahren

Ansbach. Am Dienstag, 26.12.2017, 14:30 Uhr, wollte ein 31-Jähriger mit einem Pkw Opel rückwärts aus einem Grundstück auf die Glaßstraße ausfahren. Hierbei übersah er einen 63-Jährigen, der mit seinem Pkw VW Passat auf der Glaßstraße in Fahrtrichtung Türkenstraße unterwegs war.

Durch den folgenden Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Am Pkw Opel wurde die Anhängerkupplung beschädigt, außerdem kam es zu einem Schaden an der Stoßstange, der Sachschaden hier beträgt ca. 1.000 Euro. Am VW Passat wurde die rechte Fahrzeugseite erheblich beschädigt, hier beträgt der Sachschaden ca. 6.000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach. 

Banner 2 Topmobile