Der Hofgarten vor den geplanten Sanierungsarbeiten - Foto: Bayer. Schlösser und Seenverwaltung.
Der Hofgarten vor den geplanten Sanierungsarbeiten - Foto: Bayer. Schlösser und Seenverwaltung.

Sanierungsarbeiten im Hofgarten Ansbach

Die Bayerische Schlösserverwaltung konzipiert den Zugangsbereich zum Hofgarten Ansbach an der Bahnhofstraße ab Ende November neu. Die Sichtachse vom Eingangsbereich zur Orangerie wird dadurch geöffnet und die Zufahrtswege für Betriebshofmitarbeiter und Feuerwehr verbessert.

Das heutige Erscheinungsbild des Zufahrtsbereichs geht auf eine Neugestaltung durch den Gartenarchitekten Dr. Kurt Hentzen im Jahr 1948 zurück. Nach dem Krieg wurde nicht mehr an die landschaftliche Gestaltung aus dem frühen 19. Jahrhundert angeknüpft, sondern eine neue Allee zur Orangerie gepflanzt.

Fotomontage der geplanten Sanierungsarbeiten - Foto: Bayer. Schlösser- und Seenverwaltung.

Fotomontage der geplanten Sanierungsarbeiten – Foto: Bayer. Schlösser- und Seenverwaltung.

Blickachse zur Orangerie

Eine Hecke versperrte zudem seit den 1980er Jahren den Blick zur Orangerie hin. Der Zufahrtsweg wird im Zuge der Sanierung in die Mitte der Allee verlegt und künftig seitlich von Rasenflächen gesäumt. Dadurch werden die 1948 gepflanzten Alleebäume erhalten und die Blickachse zur Orangerie geöffnet.

Während der Bauarbeiten bleibt der Zugang über die Bahnhofstraße geschlossen. Wir bitten dafür um Verständnis und verweisen für diese Zeit auf die Parkeingänge an der Bischof-Meiser-Straße und am Theater.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT