Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

Unfall unter Drogeneinfluss

HERRIEDEN, LKR. ANSBACH. „Gefährdung des Straßenverkehrs infolge anderer berauschender Mittel“, heißt in Juristendeutsch der Tatvorwurf gegen einen 19jährigen Auszubildenden. Dieser war am Mittwoch zur Mittagszeit mit seinem Pkw in der Neunstetter Straße auf ein verkehrsbedingt haltendes Fahrzeug eines 29jährigen aufgefahren.

Drogentest positiv

Der Gesamtschaden beträgt etwa 6000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt, jedoch stellten die aufnehmenden Beamten beim Unfallverursacher drogentypische Auffälligkeiten fest. Nachdem ein Drogentest auch noch positiv verlief, räumte der junge Mann den Drogenkonsum ein.

Er wurde anschließend zur Blutentnahme verbracht. Bestätigt sich der Verdacht des Drogenmissbrauchs, muss er mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Feuchtwangen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT