Rettungswagen des BRK Kreisverband Ansbach. Foto: Larissa Noack
Rettungswagen des BRK Kreisverband Ansbach. Foto: Larissa Noack

Betrunkener möchte im Bezirkskrankenhaus übernachten


Betrunkener sucht Bleibe

ANSBACH. Am Montag, 11.09.2017, 04:00 Uhr, ließ sich ein stark alkoholisierter 36-Jähriger von einem Ansbacher Pilspub zunächst mit dem Taxi ins Bezirkskrankenhaus fahren, weil er dort aufgenommen werden wollte. Diese Aufnahme wurde verweigert, da er das Bezirkskrankenhaus wohl offensichtlich als „Hotel“ missbrauchen wollte.

1,8 Promille

Aufgrund seiner starken Alkoholisierung – ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,8 Promille – stürzte der 36-Jährige und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Aufgrund dieses Sturzgeschehens erfolgte eine Untersuchung im Klinikum Ansbach. Nach dieser Untersuchung konnte der 36-Jährige ohne Befund entlassen werden.

Jetzt gebärdete er sich vor der Notaufnahme renitent und forderte erneut ins Bezirkskrankenhaus eingeliefert zu werden. Von einer Streifenbesatzung konnte er beruhigt werden, sodass er dann friedlich von dannen zog.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT