Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Ansbach. Foto: Pascal Höfig

Auch in Ansbach: Diddl is back!

90’s Kids

Sie war üüüberall! Auf Decken, Kissen, Schultaschen oder als Schlüsselanhänger. 90’s Kids werden sich noch zu gut an die kleine weiße Maus erinnern, die sie ihre komplette Kindheit lang begleitete. Es gab verschieden farbige Blöcke, die nicht nur mit der Diddlmaus bedruckt waren, sondern auch noch gerochen haben! Und es war wirklich keine Seltenheit, seinen geschätzt 10 kg schweren Ordner mit in die Schule zu schleppen, um dort die neu errungenen Diddl-Blätter gegen andere zu tauschen, die in der eigenen Sammlung noch fehlten.

Das waren noch Zeiten! Die heutigen Jugendlichen lachen wahrscheinlich nur über die kindlichen Motive, damals war es aber der Hit. Wer immer noch ein großer Diddlmaus-Fan ist, es nie über’s Herz gebracht hat, sich von seiner Sammlung zu trennen und sie stattdessen in einem großen Karton auf dem Dachboden aufbewahrt, darf sich freuen. Denn die Diddlmaus ist zurück und feiert jetzt gebührend ihr Comeback!

Diddl auf Instagram: #diddlisback

Seit 2010 ist die Diddlmaus sozusagen vom Markt. Die Produktion wurde eingestellt und man konnte nur noch vereinzelt Schlüsselanhänger& Co. finden. Anscheinend erkannten aber einige, dass die Zeit der Diddlmaus noch lange nicht vorüber ist. Seit gut vier Monaten ist die Maus mit den übergroßen Füßen nämlich mit ihrem eigenen Instagram-Account vertreten und präsentiert sich dort in allen möglichen Variationen. Auf dem Bademantel, neuen Blöcken oder mit Sonnenbrille auf der Nase – #diddlisback!

Aus Alt mach Neu

Da es momentan mehr als angesagt ist, altes Zeug wieder herauszukramen bzw. Neues auf Alt zu pimpen und nicht nur Mama’s Karottenhose und Papa’s Jeansjacke wieder absolut im Trend liegen , versucht es jetzt auch die kleine weiße Maus noch einmal!

Bereits seit Januar 2017 werden wieder fleißig Plüschtiere, Schlüsselanhänger und Blöcken produziert und warten darauf, den Ladenbesuchern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auch im offiziellen Online-Shop der Kult-Maus kannst Du in Erinnerungen schwelgen und nachsehen, was es alles Neues gibt!

Maustastisches Ansbach

Ja, Ansbach ist – wie Diddl sagen würde – maustastisch, denn auch hier kannst Du bereits die neuen Diddlprodukte erwerben oder sie wenigstens einmal genau unter die Lupe nehmen. Denn hat sich eigentlich etwas verändert? Wir finden nicht!

Wenn Du Dir selbst ein Bild machen möchtest, mach Dich auf den Weg! Der „Drogeriemarkt Müller“ im Brückencenter hat schon seit einiger Zeit wieder Platz in den Regalen geschaffen, um die Kult-Maus wieder ins Leben zu rufen und den Hype damit vielleicht auch in eine zweite Runde zu schicken.

Auch beim Spielwarengeschäft „Fechter“ haben wir nachgefragt, ob man sich an den Mäuseprodukten erfreuen kann. Allerdings hat Fechter bis jetzt noch keine neuen Artikel erhalten, dafür kann der Spielwarenladen noch mit einzelnen „Überbleibseln“ von 2010 prahlen! Also nichts wie los, vielleicht gibt es die Diddl-Maus ja bereits in schon vielen weiteren Geschäften in Ansbach?

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT