Blaulicht_symbol

Glätte verursacht mehrfach Unfälle

Glätteunfälle

Ansbach. Am Mittwoch, 04.01.2017, kam es vor allem in den Nachmittagsstunden zu einer Vielzahl von glättebedingten Verkehrsunfällen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Ansbach.

Staatsstraße 1066

So ereignete sich auf der Staatsstraße 1066 zwischen Ansbach und Neunstetten auf Höhe des Peuntweihers ein Verkehrsunfall, als ein 29- Jähriger verkehrsbedingt auf schneeglatter Fahrbahn bremsen musste und hierbei ins Schleudern geriet. Hierbei stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw Audi A3, geführt von einem 28-jährigen Studenten zusammen.

Der Audi A3 geriet durch den Anstoß und den starken Seitenwind an der Unfallstelle seinerseits zunächst nach rechts ins Bankett und rutschte anschließend einen kurzen Hang hinunter, wo er im Gebüsch zwischen Radweg und Straße zum Stehen kam. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand, der Sachschaden am Pkw Audi A3 beträgt ca. 4000 Euro. Der Sachschaden am Pkw Opel Astra des Unfallverursachers beträgt ca. 1800 Euro.

B 13

Auf der B 13 bei Weidenbach kam gegen 13.00 Uhr ein 72-jähriger Rentner mit seinem Pkw VW Golf beim Abbiegen auf glatter Fahrbahn ins Rutschen und fuhr über eine Verkehrsinsel. Hier beschädigte er ein Verkehrszeichen, dabei wurde auch das Betonfundament des VZ aus dem Erdreich gehoben.

Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 2000 Euro, der Sachschaden am Verkehrszeichen wird auf ca. 500 Euro beziffert.

Ritter-von-Lang-Allee

Gegen 17.00 Uhr fuhr in der Ritter-von-Lang-Allee ein 27-Jähriger mit seinem Pkw gegen einen Laternenmasten. Hier beträgt der Sachschaden am Pkw ca. 500 Euro, ebenso der Sachschaden am Laternenmast.

Schalkhäuser Landstraße

Gegen 17.10 Uhr wollte in der Schalkhäuser Landstraße eine 53-jährige Angestellte mit ihrem Pkw VW Polo am Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ auf die bevorrechtigte Fahrbahn einfahren.

Aufgrund von Glätte konnte sie nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Audi A1, geführt von einer 21- jährigen Kauffrau zusammen. Auch hier wurde niemand verletzt, am Pkw VW Polo entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro, der Sachschaden am Pkw Audi A1 beträgt ca. 1500 Euro.

Neukirchener Straße

In der Neukirchener Straße wollte gegen 18.00 Uhr ein 27-Jähriger mit einem Pkw Mercedes aus einer Parklücke ausfahren. Hierbei geriet er auf abschüssiger Strecke aufgrund Eisglätte ins Rutschen und prallte gegen einen geparkten Pkw Audi A4.

Am Pkw Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro, der Sachschaden am geparkten Pkw Audi A4 beträgt ebenfalls ca. 1000 Euro.

Staatsstraße 2246

Auf der Staatsstraße 2246 bei Hannenbach, kam gegen 15.40 Uhr, eine 19-jährige Elektrikerin mit ihrem Pkw Seat Leon aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, sie war von Ansbach kommend in Richtung Leutershausen unterwegs.

Sie fuhr über die Gegenfahrbahn und blieb im linken Straßengraben mit ihrem Pkw liegen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Außerdem beschädigte sie einen Leitpfosten und ein Ortsschild.

Brauhausstraße

Gegen 15.50 Uhr kam es in der Brauhausstaße zu einem glatteisbedingten Auffahrunfall. Hier fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Pkw BMW auf einen vorausfahrenden Pkw VW Polo, geführt von einer 40-jährigen Hausfrau auf. Dieser VW Polo wiederum wurde auf einen Pkw Opel Agila aufgeschoben.

Nach dem Verkehrsunfall klagte die 40jährige Hausfrau über Rückenschmerzen. Die Sachschäden bei dem Verkehrsunfall blieben gering, so beträgt der Sachschaden am Pkw BMW des Unfallverursachers ca. 500 Euro, ebenso 500 Euro beträgt der Sachschaden am Pkw VW Polo. Am Pkw Opel Agila war kein Schaden feststellbar.

Karlsplatz

Ebenfalls zu einem Auffahrunfall kam es gegen 17.30 Uhr am Karlsplatz, als eine 36-jährige Steuerberaterin mit ihrem Pkw Kia, auf einen vorausfahrenden Pkw auffuhr.

Ein nachfolgender Pkw VW konnte aufgrund der Straßenglätte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Pkw Kia auf. Auch hier blieben die Sachschäden gering, am Pkw VW beträgt der Sachschaden ca. 500 Euro, am Pkw Kia beträgt der Sachschaden deutlich weniger als 500 Euro. Am vordersten Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Draisstraße

Gegen 17.20 Uhr rutschte in der Draisstraße ein 39-Jähriger mit seinem Pkw Opel Astra aufgrund der Straßenglätte in die Leitplanke. Hier entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro, der Sachschaden an der Leitplanke beträgt ca. 500 Euro.

Uzstraße

In der Uzstraße am Herrieder Tor stürzte gegen 11.50 Uhr eine 50-jährige Fußgängerin. Sie rutsche auf einer am Boden liegenden Folie aus. Die Folie stammte von einer Werbetafel. Die 50-Jährige zog sich bei dem Sturz Prellungen zu.

Kreisstraße AN9

Auf der Kreisstraße AN9 bei Weihenzell kam gegen 09.35 Uhr ein 30- Jähriger mit einem Kleintransporter, der von Weihenzell in Richtung Neubronn unterwegs war, wegen starken Seitenwinds nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte er gegen einen Holzmasten, der dadurch umgeknickt wurde.

Am Kleintransporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro, der Sachschaden an dem Telefonmast beträgt ca. 2000 Euro.

Staatsstraße 2246

Auf der Staatsstraße 2246 bei Weihenzell kam um 09.50 Uhr ein 21- jähriger Kraftfahrer mit einem Lkw aufgrund der schneebedeckten Fahr- bahn und starken Seitenwindes nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen.

Hier entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Verkehrsbehinderungen

Am gestrigen Nachmittag waren die Süd-Ost-Tangente längerfristig wegen eines querstehenden Lkw gesperrt, außerdem kam es auf dem Zeilberg Richtung Elpersdorf zu Verkehrsbehinderungen, ebenso war die Urlasstraße wegen eines steckengebliebenen Fahrzeugs halbseitig gesperrt.

Zu größeren Beeinträchtigungen kam es ebenfalls am Windmühlberg sowie in der Bandelstraße. Durch die glättebedingten Verkehrsunfälle des gestrigen Tages entstand insgesamt ein Sachschaden von über 30.000 Euro. Glücklicherweise kam es nur zu zwei Verkehrsunfällen mit Personenschäden, die auch halbwegs glimpflich ausgingen.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ansbach. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT