Blaulicht_symbol

Von S-Bahn überfahren – Glück gehabt!

Person zwischen den Schienen

NÜRNBERG. Großes Glück hatte ein alkoholisierter 21-Jähriger am frühen Freitagmorgen (23. Dezember). Der junge Mann lag im Gleis, eine S-Bahn überfuhr ihn. Dabei erlitt er keine sichtbaren Verletzungen.

Die Notfallleitstelle der Bahn informierte die Nürnberger Bundespolizei, dass eine in den Nürnberger Hauptbahnhof einfahrende S-Bahn eine Person überfahren habe.

Sofort erreichten mehrere Streifen den Unfallort. Dort stand eine S-Bahn und unter dem Zug lag, parallel zwischen den Schienen, eine Person.

Betrunken aber unverletzt

Der stark nach Alkohol riechende junge Mann war bedingt ansprechbar und äußerlich unverletzt. Nachdem der Nürnberger aus dem Gleisbereich geborgen war, wies ihn ein alarmierter Notarzt in eine Klinik ein. Der Triebfahrzeugführer berichtete, dass er trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung den Zug nicht vor der Person anhalten konnte.

Glücklicherweise ging der Vorfall glimpflich aus. Mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr muss der 21-Jährige dennoch rechnen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Nürnberg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT